Wer im Straßenverkehr mit Alkohol oder Drogen auffällt, muss mit dem Entzug des Führerscheins rechnen. Auch wenn sich auf dem Punktekonto in Flensburg aus anderen Gründen mehr als 8 Punkte angesammelt haben, ist der Führerschein weg. Betroffene bekommen dann von den Fahrerlaubnisbehörden eine medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) auferlegt, um ihre Kraftfahreignung nachzuweisen. Neu ist seit kurzem, dass sich dabei ein Preisvergleich lohnt: Seit dem Wegfall der einheitlichen Gebührenordnung im August 2018 können die Gebühren für die MPU je nach Träger der Begutachtungsstelle für Fahreignung (BfF) stark variieren.

Bestehen Zweifel an der Kraftfahreignung, kann die Fahrerlaubnisbehörde eine MPU anordnen. Die Gründe dafür sind durchaus unterschiedlich, aber in den meisten Fällen sind das Fahren unter Alkoholeinfluss (44 %, Quelle: BASt, MPU-Statistik 2017), Drogen- oder Medikamentenmissbrauch (26 %) und wiederholte verkehrsrechtliche Auffälligkeiten (18 %) die Ursache. Außerdem ist der Nachweis von Eignungsvoraussetzungen für den Erwerb oder Erhalt von bestimmten Fahrerlaubnissen mit Hilfe einer MPU zu führen.

Seit August 2018 ist die einheitliche Gebührenordnung, die im Straßenverkehrs-Gesetz (StVG) festgeschrieben war, entfallen. Seitdem dürfen die Träger der Begutachtungsstellen für Fahreignung (BfF) ihre Preise selbst kalkulieren. Pauschalpreise gibt es dennoch nicht, denn der Preis einer MPU richtet sich in erster Linie nach der Art der Veranlassung. So ist beispielsweise eine alkoholbedingte MPU aufwendiger und teurer als eine Begutachtung aufgrund eines vollen Punktekontos. Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetzes sind sogar noch aufwendiger als Alkoholdelikte. Doch auch die Preise für vergleichbare Leistungen können je nach Begutachtungsstelle um mehr als hundert Euro variieren, weshalb sich ein Vergleich schnell lohnen kann. Der genaue Preis lässt sich aber immer erst dann kalkulieren, wenn die Führerscheinakte und die Anordnung der Behörde vorliegen.

Wer seinen Führerschein schnell zurück möchte, sollte sich vorher Zeit für eine gründliche Vorbereitung der angeordneten MPU nehmen. Empfehlenswert sind unter anderem Abstinenzkontrollprogramme, die eine Drogenfreiheit oder Alkoholabstinenz belegen und Aussagen zum aktuellen Alkoholkonsum zulassen.    

TÜV Thüringen – Mit Sicherheit in guten Händen!

Der TÜV Thüringen, als Mitglied im Verband der TÜV e.V. (VdTÜV), unterstützt die EU-Charta für Straßenverkehrssicherheit „25 000 Leben retten“.

Als international tätiges Dienstleistungsunternehmen mit Stammsitz in Erfurt sorgt der TÜV Thüringen für Sicherheit, Qualität und Zuverlässigkeit. Dazu sind in den Geschäftsfeldern Anlagen und Produkte, Fahrzeug und Mobilität, Qualifizierung sowie Zertifizierung mehr als 1 000 Mitarbeiter weltweit tätig, davon mehr als 600 in Deutschland. Die Experten, Ingenieure und Sachverständigen des TÜV Thüringen arbeiten zum Vorteil aller Branchen, privater Kunden und der öffentlichen Hand. In Deutschland ist der TÜV Thüringen mit elf großen Standorten in Berlin, Bayern, Hessen, Sachsen und Thüringen sowie mit zahlreichen Kfz-Prüfstationen in Thüringen vertreten.

Das Institut für Verkehrssicherheit des TÜV Thüringen bietet seine Leistungen in den Begutachtungsstellen für Fahreignung in Bad Hersfeld, Bamberg, Borna, Coburg, Döbeln, Eisenach, Erfurt, Erlangen, Freiberg, Gera, Gießen, Jena, Leipzig, Nordhausen, Schweinfurt, Würzburg und Zella-Mehlis an.