Die sichere Beförderung von Kranken und Menschen mit Behinderung erfordert besondere Aufmerksamkeit und Sorgfalt. Das Fahrpersonal und die Organisationen sind in höchstem Maße gefordert, damit auch bei eiligen Transporten nichts schief geht. Nach dem Rettungsdienst beweist nun auch der Behindertenfahrdienst des Deutschen Roten Kreuzes in Erfurt bei seinen täglichen Einsätzen, dass die Sicherheit im Kranken- und Behindertentransfer allen Herausforderungen zum Trotz gewährleistet werden kann. Der Kreisverband Erfurt e.V. des DRK geht dabei sogar über die gesetzlich geforderten Grundlagen hinaus und hat sich einer unabhängigen Zertifizierung durch den TÜV Thüringen unterzogen. Vorstand Martin Rustler nahm jetzt das Zertifikat „Sichere Beförderung von Kranken und Menschen mit Behinderung“ entgegen. 

Mit dem Zertifikat dokumentiert der DRK Kreisverband Erfurt e.V., dass er in Sicherheits-Fragen selbst die strengen gesetzlichen Vorgaben übertrifft. Im Rahmen der Zertifizierung hat sich der Kreisverband einer umfangreichen Prüfung durch unabhängige Gutachter unterzogen: Neben der Organisation wurden durch die Auditoren des TÜV Thüringen auch die Fahrer und die Fahrzeugflotte unter die Lupe genommen. Diese umfasst beim Deutschen Roten Kreuz in Erfurt 19 Fahrzeuge. Der Kriterienkatalog für die Zertifizierung umfasst zahlreiche Prüfpunkte, angefangen von der technischen Sicherheit der Fahrzeuge und deren behindertengerechter Ausstattung über die Qualifikation der Fahrer bis hin zur unbedingten Einhaltung aller Hygienestandards.

v.l.n.r.: Sebastian Wagner (Abteilungsleiter Sozialarbeit, DRK Kreisverband Erfurt), Martin Rustler (Vorstand, DRK Kreisverband Erfurt) und Achmed Leser (Leiter Schaden- und Wertgutachten, TÜV Thüringen) bei der Zertifikatsübergabe.
Sebastian Wagner (Abteilungsleiter Sozialarbeit, DRK Kreisverband Erfurt) und Achmed Leser (Leiter Schaden- und Wertgutachten, TÜV Thüringen) mit der Plakette "Sichere Beförderung von Kranken und Menschen mit Behinderung"

TÜV Thüringen – Mit Sicherheit in guten Händen!

Der TÜV Thüringen, als Mitglied im Verband der TÜV e.V. (VdTÜV), unterstützt die EU-Charta für Straßenverkehrssicherheit „25 000 Leben retten“.

Der TÜV Thüringen steht seit 30 Jahren für Qualität und Sicherheit aus dem Herzen Deutschlands. Wir sind dabei nicht nur ein Bewahrer von Tradition und Technik, sondern auch Partner und Treiber von Innovationen. Hierfür sind unsere 1.100 Mitarbeiter, deren Kompetenz von über 150 Akkreditierungen, Zulassungen und Zertifizierungen auf nationaler und internationaler Ebene bestätigt wird, unersetzlich. Denn durchsetzen können sich Innovationen nur, wenn sie sicher sind und weder Mensch noch Umwelt gefährden. Als unabhängige Instanz haben wir in den letzten 30 Jahren unzählige Produkte und Anlagen geprüft, Unternehmen zertifiziert und Menschen ausgebildet. Auch wenn die Bandbreite dabei längst von Bits und Bytes über menschliche Qualifikationen bis hin zu hunderte Tonnen schweren Maschinen reicht, bleibt eines immer gleich: Wenn wir analysieren, ausbilden, begutachten, informieren, kalibrieren, messen, prüfen oder zertifizieren, steht unser Name zuverlässig und unverrückbar für Qualität und Sicherheit.