Der Harz ist seit Anfang August um eine Attraktion reicher. In Bad Harzburg wurde die erste Baumschwebebahn eröffnet. Mit dieser können Touristen vom 500 Meter hohen Burgberg ins Tal schweben. Die 850 Meter lange Konstruktion wurde im Vorfeld von Experten der Prüfstelle für Gerätesicherheit des TÜV Thüringen eingehend inspiziert.

Bevor in Deutschland neue Freizeit-Attraktionen in Betrieb gehen, sind regelmäßig die Experten für Fliegende Bauten oder aber die Sachverständigen für Sport-, Spiel- und Freizeitanlagen der Prüfstelle für Gerätesicherheit des TÜV Thüringen gefragt. Egal ob Wasserrutsche, Sommerrodelbahn oder, wie jetzt erst kürzlich in Bad Harzburg eröffnet, eine Baumschwebebahn – viele Anlagenkonstrukteure und Betreiber aus Deutschland und der Welt vertrauen auf Erfahrung und Fachwissen der Experten des Technischen Überwachungsvereins.

Eine der neuesten Freizeitattraktionen in Deutschland und damit eines der potenziellen Highlights im Corona-Sommer 2020 ist die sogenannte Baumschwebebahn im Harz. Die auch Fly-Line genannte Anlage wurde vor der Eröffnung von Sachverständigen der Prüfstelle für Gerätesicherheit des TÜV Thüringen auf Herz und Nieren geprüft. Für größtmögliche Nähe zur Natur hat die Firma Hochkant aus dem Allgäu 19 spezielle Stützmasten installiert, die die Nutzer der Schwebebahn ganz nah an die Baumwipfel bringen.

Die Baumschwebebahn besteht aus einem geschwungenen Edelstahlrohr, das aus 151 Teilstücken zusammengesetzt ist und auf insgesamt 850 Metern Länge ein besonderes Abenteuer verspricht. Die Fahrgäste sollten allerdings schwindelfrei sein, denn sie schweben in luftiger Höhe der Baumkronen talabwärts. Damit die schwebenden Naturgenießer bei ihrer siebenminütigen Fahrt ins Tal nicht zu schnell werden, limitieren die fliehkraftgebremsten Schlitten die Höchstgeschwindigkeit auf 15 km/h. Die Gäste sitzen dank eines Sitzgurts wie beim Paragliding jederzeit sicher im Sattel.

Bei der Inspektion der Anlage wurde das Gebaute mit den Plänen verglichen. Der Planvergleich ist bei Anlagen dieser Art eine Grundvoraussetzung, um sich einen Überblick zu verschaffen. Die erste Sichtprüfung beginnt am Boden, dann wird jeder einzelne der 19 Stützmasten genau unter die Lupe genommen. Hierfür muss jeder Mast beklettert werden, damit alle Befestigungen geprüft und inspiziert werden können. Im Anschluss wird die Strecke mit einem speziellen Wartungsschlitten abgefahren. Im Schneckentempo inspizieren die Sachverständigen schließlich die Schweißnähte, Verbindungen, Abspannungen und Befestigungen aufs Genaueste. Bei der anschließenden praktischen Prüfung wurde auch die Sicherheitstechnik und Gebrauchstauglichkeit der Baumschwebebahn untersucht. Mit einer sensorgesteuerten Ampelregelung und einer intelligenten Segmentkontrolle soll verhindert werden, dass im Notfall zu viele Leute auf einem Rohrsegment aufeinander auflaufen und so die Tragfähigkeit der Anlage in Gefahr bringen.

Bis auf Kleinigkeiten, die bei praktisch jeder Erstinspektion auffallen und die schnell behoben werden konnten, sind bei der Prüfung der neuen Harz-Attraktion keine Probleme aufgefallen. Solange der bestimmungsgemäße Gebrauch unter Beachtung der Herstellervorgaben eingehalten wird, bleibt also alles sicher.    

 

TÜV Thüringen – Mit Sicherheit in guten Händen!

Der TÜV Thüringen steht seit 30 Jahren für Qualität und Sicherheit aus dem Herzen Deutschlands. Wir sind dabei nicht nur ein Bewahrer von Tradition und Technik, sondern auch Partner und Treiber von Innovationen. Hierfür sind unsere 1.100 Mitarbeiter, deren Kompetenz von über 150 Akkreditierungen, Zulassungen und Zertifizierungen auf nationaler und internationaler Ebene bestätigt wird, unersetzlich. Denn durchsetzen können sich Innovationen nur, wenn sie sicher sind und weder Mensch noch Umwelt gefährden. Als unabhängige Instanz haben wir in den letzten 30 Jahren unzählige Produkte und Anlagen geprüft, Unternehmen zertifiziert und Menschen ausgebildet. Auch wenn die Bandbreite dabei längst von Bits und Bytes über menschliche Qualifikationen bis hin zu hunderte Tonnen schweren Maschinen reicht, bleibt eines immer gleich: Wenn wir analysieren, ausbilden, begutachten, informieren, kalibrieren, messen, prüfen oder zertifizieren, steht unser Name zuverlässig und unverrückbar für Qualität und Sicherheit.