Energieversorgungsunternehmen und Netzbetreiber wie die TEN Thüringer Energienetze GmbH & Co. KG haben eine besondere Verantwortung gegenüber ihren Kunden und der Öffentlichkeit. Diese gelten als Betreiber sogenannter kritischer Infrastrukturen. Der TÜV Thüringen hat das Informationssicherheits-Managementsystem der TEN nach IT-Sicherheitskatalog gemäß Energiewirtschaftsgesetz zertifiziert.

Unsere Gesellschaft ist in hohem Maße von einer funktionierenden Energieversorgung abhängig. Fehlen Strom und Gas, kommt das öffentliche Leben innerhalb kürzester Zeit zum Erliegen, lebensnotwendige Dienstleistungen können nicht mehr erbracht werden. Gleichzeitig ist die Funktionsfähigkeit der Energieversorgung heute von einer intakten Informationstechnologie (IT) abhängig. Die Sicherheit der Energieversorgung erfordert daher in zunehmendem Maße einen angemessenen Schutz der IT-gestützten Prozesse dieser sogenannten kritischen Infrastrukturen (KRITIS) vor Bedrohungen.

Die Bundesnetzagentur hat für einen sicheren Netzbetrieb bereits im August 2015 zum Schutz vor Bedrohungen spezielle Anforderungen an die notwendigen Telekommunikations- und elektronischen Datenverarbeitungssysteme definiert. Diese sind im IT-Sicherheitskatalog nach § 11 Absatz 1a Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) beschrieben. Danach sind Strom- und Gasnetzbetreiber in Deutschland verpflichtet bis zum 31. Januar 2018, die Anforderungen des IT-Sicherheitskatalogs zu erfüllen. Die Netzbetreiber müssen die Wirksamkeit ihres Informationssicherheits-Managementsystems (ISMS) nachweisen und dies durch eine zugelassene Zertifizierungsstelle bestätigen lassen.

In einem fast einwöchigen Zertifizierungsaudit im November 2017 prüfte ein 4-köpfiges Auditoren- und Expertenteam des TÜV Thüringen das ISMS der TEN Thüringer Energienetze GmbH & Co. KG. Die TEN konnte den Nachweis erbringen, dass sie die Anforderungen der Bundesnetzagentur und des § 11 Absatz 1a EnWG erfüllt. Der TÜV Thüringen bestätigt dies jetzt durch ein Zertifikat.

„Für uns als Betreiber des größten Verteilungsnetzes in Thüringen ist es besonders wichtig, unser IT-Sicherheits-Managementsystem und unsere Netzleittechnik frühzeitig an den IT-Sicherheitsanforderungen der Bundesnetzagentur auszurichten“, erklärte Dr. Andreas Roß, Aufsichtsratschef der TEN Thüringer Energienetze GmbH & Co. KG, zur  Zertifikatsübergabe am 22. Januar in Erfurt.

Frank-Peter Tille, Geschäftsführer der TEN, erklärte weiter: „Die Informationssicherheit der IT ist ein strategisches Unternehmensziel von großer Tragweite, denn sie stellt die Grundvoraussetzung für den sicheren Netzbetrieb dar. Sicherheit ist kein Produkt, sondern ein Prozess. Deswegen muss sich das Informationssicherheitsmanagement der TEN auch fortlaufend an neue Gegebenheiten und Herausforderungen anpassen.

Volker Höhnisch, Vorstandsvorsitzender des TÜV Thüringen e.V., zeigte sich bei der Übergabe des Zertifikats beeindruckt von der Implementierung der komplexen Maßnahmen zur Sicherstellung der Verfügbarkeit, Integrität und Vertraulichkeit der zu schützenden Systeme und Daten bei der TEN Thüringer Energienetze GmbH & Co. KG und betonte: „Mit der hoch professionellen Ausgestaltung und Umsetzung der IT-Prozesse und Schutzmaßnahmen wird die TEN ihrer Verantwortung für einen sicheren Netzbetrieb in besonderen Maße gerecht.“

Frank-Peter Tille (Geschäftsführer TEN), Dr. Andreas Roß (Aufsichtsratsvorsitzender TEN), Volker Höhnisch (Vorstandsvorsitzender TÜV Thüringen e.V.) und Ulf Unger (Geschäftsführer TEN) bei der Übergabe des Zertifikats zur ISO 27001 und der Anforderungen des IT-Sicherheitskatalogs am 22.01.2018 an die TEN Thüringer Energienetze GmbH & Co. KG (v.l.n.r.).

Über TEN Thüringer Energienetze GmbH & Co. KG

Die TEN ist die 100%ige Netztochter der kommunalen TEAG Thüringer Energie AG. Das Unternehmen betreibt im Auftrag der TEAG ein rund 40.000 Kilometer langes Strom- und Erdgasnetz in Thüringen und ist mit seinen rund 800 Mitarbeitern an 18 Standorten im gesamten Freistaat präsent. Mehr als 1,1 Millionen Menschen sowie die heimische Wirtschaft in Thüringen, Teilen Sachsens und Sachen-Anhalts werden von der TEN so mit Energie versorgt. Als größter Verteilnetzbetreiber Thüringens übernimmt die TEN alle Infrastruktur-Dienstleistungen für die Strom- und Erdgasversorgung sowie den Anschluss dezentraler Erzeugungsanlagen.

Weitere Informationen finden Sie unter:  www.thueringer-energienetze.com  

TÜV Thüringen – Mit Sicherheit in guten Händen!

Als international tätiges Dienstleistungsunternehmen mit Stammsitz in Erfurt sorgt der TÜV Thüringen für Sicherheit, Qualität und Zuverlässigkeit. Dazu sind in den Geschäftsfeldern Anlagen und Produkte, Fahrzeug und Mobilität, Qualifizierung sowie Zertifizierung mehr als 1 000 Mitarbeiter weltweit tätig, davon mehr als 600 in Deutschland. Die Experten, Ingenieure und Sachverständigen des TÜV Thüringen arbeiten zum Vorteil aller Branchen, privater Kunden und der öffentlichen Hand. In Deutschland ist der TÜV Thüringen mit elf großen Standorten in Berlin, Bayern, Hessen, Sachsen und Thüringen sowie mit zahlreichen Kfz-Prüfstationen in Thüringen vertreten.