Einen geeigneten Nachfolger für die Unternehmensleitung zu finden, ist nicht nur für Familienbetriebe mit Verantwortlichen auf dem Weg in den Ruhestand eine kaum zu überschätzende Herausforderung. Zur strukturierten Vermittlung aller benötigten Kenntnisse bündeln die Hochschule Nordhausen und die TÜV Akademie nun ihre Kräfte und bieten ab dem kommenden Semester den Zertifikatsstudiengang „Unternehmensnachfolge und Betriebsleitung“ an. Besonders wichtig ist den Verantwortlichen dabei, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer praxisnah auf ihre zukünftigen Aufgaben vorbereitet werden. Damit die Weiterbildung berufsbegleitend wahrgenommen werden kann, finden die über einen Zeitraum von 12 Monaten verteilten Blöcke zum Teil am Wochenende statt. Einige Inhalte werden auch als interaktives Webinar angeboten und sind damit völlig unabhängig vom Aufenthaltsort der Lernenden.

Im Zuge des Zertifikatsstudiengangs werden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern alle wesentlichen Grundlagen für die erfolgreiche Leitung eines Unternehmens vermittelt. Hierfür spielen Kenntnisse aus den Bereichen Betriebswirtschaftslehre und Rechnungswesen ebenso eine Rolle, wie die Mitarbeiterführung und Fragen des Qualitätsmanagements. Der richtige Umgang mit Risiken und die Beachtung aller geltenden Arbeitssicherheits-Vorschriften verhindern, dass es im Fall der Fälle ein böses Erwachen für den Unternehmer gibt. Die erfahrenen Lehrkräfte der Hochschule Nordhausen und der TÜV Akademie können in diesen und einigen weiteren Bereichen wertvolles Wissen weitergeben und so den Aufstieg in die Unternehmensleitung ermöglichen.

Bestätigt wird die erfolgreiche Weiterbildung und das Bestehen aller Prüfungen durch ein gemeinsames Zertifikat der beiden Bildungs-Anbieter. Die Hochschule Nordhausen und die TÜV Akademie arbeiten seit Jahren in verschiedenen Netzwerken zusammen - nicht umsonst ist die HSN auch als Mitglied im TÜV Thüringen e.V. aktiv. Nun bündeln die Partner ihre Kompetenzen für ein Weiterbildungs-Angebot, das sich nicht nur für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auszahlen soll, sondern auch für die eines Tages von ihnen geführten Unternehmen.

„Wir möchten einen Beitrag dazu leisten, dass sich unsere erfolgreichen Unternehmen der Region auch in Zukunft erfolgreich entwickeln können. Der gemeinsame Zertifikatsstudiengang des TÜV Thüringen und der Hochschule Nordhausen vermittelt engagierten Beschäftigen die hierzu notwendigen Qualifikationen“, erklärt Prof. Dr. Jörg Wagner, Präsident der Hochschule Nordhausen.

„Es scheint unmöglich, alles ins Kleinste lernen zu können, um jede Herausforderung des Lebens allein mit diesem Lehrbuchwissen zu meistern. Anwendungsbereites Wissen setzt vielmehr darauf, in der Lehre eine optimale Ausgewogenheit zwischen theoretisch festen Grundlagen und praxisnahen Kenntnissen und Erfahrungswerten anzubieten. Genau das erscheint uns als Erfolgsfaktor für den neuen Zertifikatsstudiengang, der die wissenschaftliche Expertise der Hochschule mit dem Erfahrungswissen des TÜV Thüringen zusammenführt - Erfahrungen aus der Betreuung unzähliger Unternehmen aller Branchen und Größenklassen. Dass dabei auch moderne Unterrichtsformen bis hin zu digitalen Formaten zum Einsatz kommen, erscheint nur folgerichtig. Die TÜV Akademie selbst führt bereits heute die Hälfte ihrer Lehrveranstaltungen als Live-Webinar durch“, ergänzt Thomas Büschel, Geschäftsführer der TÜV Akademie.

TÜV Thüringen – Mit Sicherheit in guten Händen!

Die TÜV Akademie GmbH ist als Tochterunternehmen des TÜV Thüringen e.V. integraler Bestandteil der Unternehmensgruppe TÜV Thüringen und Ihr kompetenter Partner in allen Fragen der Personalentwicklung.   

Der TÜV Thüringen steht seit über 30 Jahren für Qualität und Sicherheit aus dem Herzen Deutschlands. Wir sind dabei nicht nur ein Bewahrer von Tradition und Technik, sondern auch Partner und Treiber von Innovationen. Hierfür sind unsere 1.100 Mitarbeiter, deren Kompetenz von über 150 Akkreditierungen, Zulassungen und Zertifizierungen auf nationaler und internationaler Ebene bestätigt wird, unersetzlich. Denn durchsetzen können sich Innovationen nur, wenn sie sicher sind und weder Mensch noch Umwelt gefährden. Als unabhängige Instanz haben wir in den letzten 30 Jahren unzählige Produkte und Anlagen geprüft, Unternehmen zertifiziert und Menschen ausgebildet. Auch wenn die Bandbreite dabei längst von Bits und Bytes über menschliche Qualifikationen bis hin zu hunderte Tonnen schweren Maschinen reicht, bleibt eines immer gleich: Wenn wir analysieren, ausbilden, begutachten, informieren, kalibrieren, messen, prüfen oder zertifizieren, steht unser Name zuverlässig und unverrückbar für Qualität und Sicherheit.