Die Heldele GmbH hat einen neuen Weg eingeschlagen, um Fachkräfte zu gewinnen und die Mitarbeiter zu fördern. Dazu hat der Salacher Dienstleister für Gebäude-, Informations- und Kommunikationstechnik ein System zur nachhaltigen Fachkräfteentwicklung etabliert. Gerade in Zeiten des demographischen Wandels sind ein wertschätzendes Miteinander und eine offene Unternehmenskultur wichtiger denn je, um Fachkräfte nachhaltig an das Unternehmen zu binden. Dieses System wurde jetzt durch den TÜV Thüringen zertifiziert.

„Wir tun alles dafür, dass unsere Mitarbeiter professionell und zugleich zielgerichtet handeln können“, so die Heldele-Maxime. Geschäftsführer Bernd Forstreuter betont: „Wir wollen uns als führender Dienstleister im Elektro- und IT-Bereich immer weiter entwickeln und uns dem technischen Fortschritt stellen. Das bewerkstelligen wir mit sehr gut qualifizierten und motivierten Mitarbeitern. Für das weitere stetige und gesunde Wachstum streben wir die Einstellung und Qualifikation weiterer Mitarbeiter an.“ In einem Audit konnte Heldele nachweisen, dass im Unternehmen eine offene und die Mitarbeiter fördernde Unternehmenskultur gelebt wird. Davon konnte sich der externe Auditor des TÜV Thüringen in zahlreichen Gesprächen mit den Mitarbeitern überzeugen.

Dem Audit vorangegangen war ein einjähriger Prozess. Anhand des Kriterienkatalogs zur „Nachhaltigen Fachkräfteentwicklung“ wurden in sieben Gestaltungsfeldern Strukturen geschaffen, die eine Atmosphäre des kontinuierlichen Lernens sowie der Aus- und Weiterbildung ermöglichen. Dieser Kriterienkatalog und ein passendes Schulungsangebot sind Ergebnisse eines vom Land Baden-Württemberg geförderten und vom Institut für Forschung und Entwicklung zum lebenslangen Lernen e.V. gemanagten Projekts. Dies dient Unternehmen als Instrument, dem längst Realität gewordenen demographischen Wandel und dem damit einhergehenden Mangel an Fachkräften wirksam zu begegnen.

Zur Übergabe des Zertifikats an die Geschäftsführer der Heldele GmbH verdeutlicht Raoul Michel, Leiter des Fachgebiets System- und Personalzertifizierung beim TÜV Thüringen e.V., die Vorteile eines solchen Zertifikates: „Das Zertifikat und das Zertifizierungszeichen signalisieren potenziellen Bewerbern, den eigenen Mitarbeitern und der Öffentlichkeit, dass Ihr Unternehmen dem Thema Mitarbeiter und Personalentwicklung besondere Aufmerksamkeit widmet. Bestandteil der Managementstrategie sind Festlegungen, die zu einer nachhaltigen Entwicklung und Förderung von Fachkräften führen. Die auf Personalentwicklung gerichtete Unternehmensstrategie wird tatsächlich realisiert.“

Ute Schönfeld (Auditorin TÜV Thüringen e.V.), Silke Frey (Personalentwickung Heldele), Bernd Forstreuter (Geschäftsführer Heldele), Raoul Michel (Fachgebietsleiter System- und Personalzertifizierung TÜV Thüringen e.V.) bei der Zertifikatsübergabe "Nachhaltige Fachkräfteentwicklung" (v.l.n.r.).

Über die Heldele GmbH:

Die Heldele GmbH ist einer der führenden Dienstleister im Bereich der Elektro- und Kommunikationstechnik und beschäftigt über 500 hoch qualifizierte Mitarbeiter an insgesamt sechs Standorten. Am Hauptsitz in Salach und an den Niederlassungen Stuttgart und München sowie den Standorten Singen, Eltville und Karlsruhe bietet Heldele modernste Lösungen aus den Bereichen Gebäudetechnik, ITK Systemhaus sowie Automation und Verfahrenstechnik und betreut Kunden umfassend von der Konzeption über die Realisierung bis zur Wartung ihrer Anlage und Systeme.

Weitere Informationen finden Sie unter www.heldele.de.

TÜV Thüringen – Mit Sicherheit in guten Händen!

Als international tätiges Dienstleistungsunternehmen mit Stammsitz in Erfurt sorgt der TÜV Thüringen für Sicherheit, Qualität und Zuverlässigkeit. Dazu sind in den Geschäftsfeldern Anlagen und Produkte, Fahrzeug und Mobilität, Qualifizierung sowie Zertifizierung mehr als 1 000 Mitarbeiter weltweit tätig, davon mehr als 600 in Deutschland. Die Experten, Ingenieure und Sachverständigen des TÜV Thüringen arbeiten zum Vorteil aller Branchen, privater Kunden und der öffentlichen Hand. In Deutschland ist der TÜV Thüringen mit elf großen Standorten in Berlin, Bayern, Hessen, Sachsen und Thüringen sowie mit zahlreichen Kfz-Prüfstationen in Thüringen vertreten.