Technische Überwachung hat in Thüringen eine lange Tradition. Schon 1866 bildeten sich die ersten Vereine für die Überwachung von Dampfkesseln und widmeten sich einem Problem, an dem sich bis heute nichts geändert hat: Technische Anlagen benötigen professionelle Überwachung, wenn von ihnen keine Gefahr für die Gesundheit von Menschen und den Erhalt der Umwelt ausgehen soll. Der in seiner heutigen Form am 27. April 1990 gegründete TÜV Thüringen verfolgt dabei noch immer die gleichen Ziele wie seine Vorgänger-Organisationen: Seit 30 Jahren stehen Qualität und Sicherheit im Mittelpunkt unseres Handelns.

Der Schutz von Gesundheit, Besitztümern und Umwelt ist für uns eine zeitlose Herausforderung, die in guten und schlechten Zeiten jeden Einsatz rechtfertigt. Der TÜV Thüringen ist dabei nicht nur ein Bewahrer von Tradition und Technik, sondern auch Partner und Treiber von Innovationen, die neue technische Möglichkeiten in den Alltag der Menschen bringen. Hierfür sind unsere 1.100 Mitarbeiter, deren Kompetenz von über 150 Akkreditierungen, Zulassungen und Zertifizierungen auf nationaler und internationaler Ebene bestätigt wird und die mit Sachverstand und Akribie auf die Sicherheit achten, unersetzlich. Denn durchsetzen und etablieren können sich Innovationen nur, wenn sie sicher sind und weder den Menschen noch seine Umwelt gefährden.

In seinem Jubiläumsjahr sieht sich auch der TÜV Thüringen mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Doch auch wenn die Corona-Pandemie für sich betrachtet eine völlig neue Entwicklung darstellt, ist ein auf Risikomanagement spezialisiertes Unternehmen wie unseres ein Teil der Lösung für aktuelle und kommende Probleme und Fragestellungen. Im Angesicht einer Pandemie wird betrieblicher Infektionsschutz für viele Unternehmen zu einer existenziellen Frage: Nur mit gut durchdachten Prozessen und krisenerprobten Strategien können die Auswirkungen auf die Geschäftsfähigkeit eingedämmt und kontrolliert werden. Der TÜV Thüringen steht hierbei mit Rat und Tat zur Seite und stärkt damit nicht nur die Sicherheit seiner Kunden, sondern bestätigt die professionelle Krisenvorbereitung und damit die Vertrauenswürdigkeit eines Unternehmens im Pandemiefall auch gegenüber Dritten glaubhaft.

Denn eines ist in 30 Jahren weltweit zur Gewissheit geworden: Auf das Urteil des TÜV Thüringen ist Verlass. Als unabhängige Instanz haben wir unzählige Produkte und Anlagen geprüft, Unternehmen zertifiziert und Menschen ausgebildet. Auch wenn die Bandbreite dabei längst von Bits und Bytes über menschliche Qualifikationen bis hin zu hunderte Tonnen schweren Maschinen reicht, bleibt eines immer gleich: Wenn wir analysieren, ausbilden, begutachten, informieren, kalibrieren, messen, prüfen oder zertifizieren, steht unser Name für Qualität und Sicherheit aus dem Herzen Deutschlands.

Weitere Informationen zu unserem Jubiläum finden Sie auf unserer Sonderseite www.tuev-thueringen.de/30jahre.