Untersuchung zur Waffentauglichkeit

Eignungsfeststellung für Waffenbesitzer | § 6 Waffengesetz | Untersuchung Waffentauglichkeit

Immer, wenn aufgrund des unerlaubten oder fahrlässigen Umgangs mit Waffen Opfer zu beklagen sind, werden in der Öffentlichkeit Fragen nach dem „Warum“ laut. Waffenbesitzer tragen im Umgang mit ihren Waffen eine besondere hohe Verantwortung und müssen über eine entsprechende persönliche Eignung verfügen.

Die persönliche Eignung zum Umgang mit Waffen wird im § 6 des Waffengesetzes geregelt. Danach müssen Waffenbesitzer oder -erwerber eine fachpsychologische und/oder fachärztliche Untersuchung zur Eignung absolvieren,

  • die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder
  • bei denen unabhängig vom Alter Zweifel an der persönlichen Eignung bestehen.

Entsprechende Untersuchungen können in jeder unserer amtlich anerkannten Begutachtungsstellen für Fahreignung durchgeführt werden.  

Begutachtung der Waffentauglichkeit beim TÜV Thüringen

Wie bekomme ich einen Termin?
Wenn Sie Interesse an einer Untersuchung nach WaffG haben, nehmen Sie bitte telefonisch Kontakt zu uns auf. Da die durchführenden Gutachter besondere Anforderungen erfüllen müssen, können die Untersuchungen nicht immer in allen Begutachtungsstellen angeboten werden. Daher ist eine genaue Absprache zwischen Ihnen und uns notwendig

Übersicht unserer Begutachtungsstellen


Brauchen Sie vorab Unterlagen von mir?
Wir bieten zwei unterschiedliche Untersuchungen an:

  • psychologische Untersuchung bei Unterschreitung des Mindestalters und
  • medizinisch-psychologische Untersuchung bei Eignungsbedenken.

Für die Untersuchung bei Unterschreitung des Mindestalters sind keine Unterlagen erforderlich. Sofern die Behörde bei Ihnen Bedenken hinsichtlich Ihrer Eignung hat, benötigen wir eine Kopie des Schreibens, mit welchem die zuständige Behörde Sie zur Vorlage eines Gutachtens auffordert. Darüber hinaus ist es sinnvoll, wenn Sie uns eine Kopie z. B. des Gerichtsurteils oder des Polizeiberichtes, durch den die Eignungsbedenken begründet wurden, zur Verfügung stellen können. Ihre Fahrerlaubnisakte benötigen wir hingegen nicht. 


Wie ist der allgemeine organisatorische Ablauf der Untersuchung?

  1. Terminanfrage an eine Begutachtungsstelle Ihrer Wahl, ggf. mit Weiterleitung an eine andere Begutachtungsstelle in Ihrer Nähe
  2. Bei Zweifeln an der Eignung Zusendung einer Kopie der Aufforderung zur Gutachtenvorlage, des Gerichtsurteils oder Polizeiberichtes zum Vorfall
  3. Bezahlung (per Vorkasse oder am Untersuchungstag in bar oder mit EC-Karte)
  4. Durchführung der Untersuchung je nach Anlass
  5. Gutachten erhalten Sie per Post.


Wie ist der Ablauf bzw. Umfang der Untersuchung am Untersuchungstag?
Die Untersuchung besteht aus 2 (im Einzelfall aus 3) Teilen.

  • Gespräch mit einem Fachpsychologen oder Arzt
  • Selbsteinschätzung mittels Persönlichkeitsfragebogen
  • leistungspsychologische Testverfahren.


Wie lange dauert das?
Die Dauer richtet sich nach dem Umfang der Untersuchung. Planen Sie zwischen 3 und 5 Stunden ein.


Was kostet die Untersuchung?
Die Kosten der Untersuchung richten sich nach Anlass.


Wann bekomme ich das Gutachten?
Der Versand des Gutachtens dauert i. d. R. ca. 10 Werktage nach Eingang des letzten Befundes.

War diese Seite hilfreich für Sie?

Vielen Dank.
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren!

×