MPU Medizinisch-Psychologische Untersuchung

Bei einem Antrag auf Erst- oder Neuerteilung einer Fahrerlaubnis muss die zuständige Fahrerlaubnisbehörde in jedem einzelnen Fall die persönliche Eignung des Antragstellers prüfen. Bestehen Zweifel an der Eignung oder sind bestimmte Voraussetzungen für den Erwerb bzw. Erhalt einer Fahrerlaubnis nachzuweisen, verlangt die Behörde eine Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU). Mit Hilfe des Gutachtens trifft die Fahrerlaubnisbehörde dann ihre Entscheidung.

Ein solches Gutachten kann von jeder unserer amtlich anerkannten Begutachtungsstellen für Fahreignung erstellt werden.

MPU beim TÜV Thüringen

Wenn Sie sich für eine Begutachtung in einer unserer Stellen entschieden haben, teilen Sie diese Entscheidung Ihrer Fahrerlaubnisbehörde mit, die dann Ihre Fahrerlaubnisakte an uns versenden wird. Unmittelbar nach Eingang dieser Akte bekommen Sie von uns automatisch eine Einladung zur Begutachtung. Die Erstellung des Gutachtens erfolgt in der Regel innerhalb von 10 Werktagen, nachdem alle relevanten Informationen und Befunde vorliegen.

Wie läuft eine MPU ab und worauf kommt es an?

Eine MPU kann einschließlich Pausen 3 bis 4 Stunden dauern. Planen Sie also ausreichend Zeit ein. Am Besten Sie nehmen sich für diesen Tag frei. Sie sollten möglichst ausgeruht und nicht akut erkrankt sein. Stellen Sie sicher, dass Sie nicht gerade von der Nachtschicht kommen.

Neben der Überprüfung Ihrer körperlicher Fahreignung (ärztliche Untersuchung, Leistungstests) geht es einem psychologischen Gespräch darum, deutlich machen zu können, dass eine intensive Auseinandersetzung mit den Delikten stattgefunden hat und angemessene Schlussfolgerungen gezogen wurden.

Bedenken Sie aber, dass die MPU keine Prüfung ist, sondern Ihre Chance, die Bedenken der Behörde hinsichtlich Ihrer Fahreignung auszuräumen. Sie haben die Möglichkeit zu zeigen, dass die Voraussetzungen für eine Teilnahme am Straßenverkehr nun wieder gegeben sind. Seien Sie offen und ehrlich, das überzeugt am meisten!

Gute Vorbereitung und Hilfe sind wichtig

Informieren Sie sich rechtzeitig, welche Anforderungen Sie erfüllen müssen, um die Fahrerlaubnis wieder zu erlangen. Zum Beispiel wird in einigen Fällen die Führung eines Abstinenznachweises über eine ausreichende Dauer vorausgesetzt. Was genau von Ihnen erwartet wird, damit von einer Wiederherstellung der Fahreignung ausgegangen werden kann, lässt sich jedoch erst nach sorgfältiger Analyse Ihrer Vorgeschichte sagen.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Besuch einer unserer regelmäßig stattfindenden kostenlosen Informationsveranstaltungen zur MPU.

War diese Seite hilfreich für Sie?

Vielen Dank.
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren!

×