TÜV-Klassik-Report

 -

So lautete die Überschrift einer Pressemitteilung, mit der auf das Erscheinen der ersten Ford Capri-Generation hingewiesen wurde. In den 1960er Jahren wurde der Wunsch nach einem praktischen Fahrzeug für die ganze Familie laut, das trotzdem Individualität, Design und Sportlichkeit verkörpern sollte. Daraufhin entwickelte Ford ein Auto, das folgende Kriterien erfüllte: Sportliche Karosserie im Stile eines Sportcoupés, komfortables Interieur mit Platz für vier Erwachsene und ein erschwinglicher Verkaufspreis.

Weiterlesen
 -

Von wegen Hausfrauen-Porsche! Sowohl der Porsche 944, als auch der 924 überzeugten schon damals mit ihren hervorragenden Fahreigenschaften sowie ihrer ausgeprägten Zuverlässigkeit.

Weiterlesen
 -

In Jahr 2018 feierte der Citroën 2CV seinen 70. Geburtstag. 1948 erstmals in Paris präsentiert, spotteten Experten noch über sein ungewöhnliches Aussehen und verglichen das Auto mit einem „hässlichen Entlein“ – ein Spitzname, den der Citroen bis heute behalten hat. Doch aller Oberflächlichkeit zum Trotz kann die Ente darüber hinaus mit seiner raffinierten Konstruktion, einer extremen Wirtschaftlichkeit und Vielseitigkeit überzeugen und wurde als preiswertes und sparsames Modell zu einem Symbol der Freiheit.

Weiterlesen
 -

Der VW Passat B2 löste im Oktober 1980 den Passat B1 als zweite Generation des Mittelklasse PKWs ab. Er folgt im Großen und Ganzen dem technischen Konzept seines Vorgänger Models, übertrifft ihn aber deutlich in Länge und Breite. Die Bezeichnung 32B besagt, dass die Modellreihe B2 im Wesentlichen auf der technischen Plattform seines Vorgängers, dem B1, aufsetzt.

Weiterlesen
 -

Bis heute sind die 240er und 260er Modelle die meistverkauften Volvo-Reihen, welche nicht nur wegen ihrer Optik zu Auto-Ikonen wurden. Die beiden Modellreihen gelten ebenso als Vorreiter für zahlreiche technische Sicherheitsmerkmale im Pkw. Besonders der Volvo 240 widersetzte sich allen negativen Prognosen und überlebte seine Nachfolgereihe 740/760 sowie den Marktstart des 850ers.

Weiterlesen
 -

„Einen Manta fahren – ein herrliches Gefühl!“ Dieser berühmte Slogan bewarb das 1970 neu von Opel auf den Markt gebrachte Modell, den Opel Manta. Da dieser als Coupé des Opel Ascona A vorgestellt wurde, überzeugte dieser Klassiker vor allem durch seine Sportlichkeit und mit der höheren Leistung. 

Weiterlesen
 -

Sparsamer Verbrauch, einfache Reparatur und ein zuverlässiger Begleiter – nicht umsonst war der VW Käfer bis 2003 das meistgebaute Auto der Welt. Nach dem zweiten Weltkrieg war der Typ 1 das erste Fahrzeugmodell, das auch für den Durchschnittsbürger erschwinglich war. Über 21,5 Millionen Male verkaufte sich der Pkw. Das beliebte Familienauto der Wirtschaftswunderjahre löst auch heute noch nostalgische Gefühle aus.

Weiterlesen
 -

Die Energiekrise Ende der 50er Jahre war der Auslöser für die britischen Ingenieure den bis heute beliebten sparsamen Mini zu entwickeln. Die ersten in Birmingham hergestellten Fahrzeuge kamen am 18. August 1959 auf den Markt.   

Weiterlesen
 -

Der Kleinwagen Renault 4, kurz R4, war der erste Renault-Pkw mit Frontantrieb. Der Wagen wurde von 1961 bis 1992 hergestellt und als preisgünstiges, praktisches und vielseitiges Auto präsentiert. Der Pkw war mechanisch sehr robust und verkaufte sich international sehr gut.

Weiterlesen
 -

Bis zu ihrer Volljährigkeit 1989 rollten die 107er Roadsters und Coupés der SL-Baureihe bei Mercedes-Benz vom Band. Nicht nur Sportwagenfans und Sonntagsfahrer begeisterte dieses schnittige Modell, auch im Ausland war das Interesse groß. Durch die Auftritte an der Seite von Serienstars Bobby Ewing (in „Dallas“) und Robert Wagner (in „Hart aber herzlich“) avancierte der 107er zum Exportschlager in den USA.  

Weiterlesen

War diese Seite hilfreich für Sie?

Vielen Dank.
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren!

×