Bei Problemen mit der Darstellung dieser Mail, klicken Sie bitte hier.
Zur Startseite von TÜV Thüringen

Newsletter

Sicher, zuverlässig und effizient: Wir prüfen die Technik der Energiewende

Erfurt, 15.09.2021

Liebe Leserinnen und Leser,

auf Fachmessen wie der 2021 erstmals in München ausgetragenen IAA stehen alternative Antriebskonzepte seit Jahren hoch im Kurs, aber in den letzten Monaten kommen sie auch immer stärker im Alltag auf unseren Straßen an. Laut einer aktuellen Forsa-Umfrage im Auftrag des TÜV Verbands kann sich inzwischen jeder Vierte Deutsche mit dem Kauf eines Elektroautos anfreunden oder hat bereits konkrete Kaufpläne. Das zeigt sich auch in der aktuellen Zulassungsstatistik des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA): Modelle mit alternativen Antriebsarten konnten gegenüber dem Vorjahreszeitraum stark zulegen, wobei der größte Zuwachs mit knapp 80 Prozent bei den reinen Elektroautos festzustellen ist. Insgesamt standen Elektro- und Hybridfahrzeuge im August für rund ein Drittel der Neuzulassungen.

Mit der zunehmenden Elektrifizierung der Autoflotte wird auch der Ausbau erneuerbarer Energien immer wichtiger. Der TÜV Thüringen begleitet den Wandel in der Mobilität und im Energiesektor. Mit intelligenten Dienstleistungen sorgen wir für einen sicheren Anlagenbetrieb erneuerbarer Energien – egal ob bei der Nutzung von Windkraft, Wasserstoff, Biomasse oder Sonnenenergie. So prüft der TÜV Thüringen seit Beginn der Energiewende Photovoltaik-Anlagen, bewertet die Sicherheit von Wasserstofftankstellen oder prüft Anlagen in Wasserkraftwerken, Windenergieanlagen und Biogasanlagen. Darüber hinaus entwickeln unsere Ingenieure und Sachverständigen auch Lösungen für Autohäuser, um den gestiegenen Anforderungen durch die Elektromobilität an einen sicheren Werkstattbetrieb gerecht zu werden und unterstützen Unternehmen dabei, ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.     

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und bleiben Sie gesund! 

Technik & Innovation

Sicherer Solarstrom: TÜV Thüringen prüft die Technik der Energiewende

Mit dem Ausstieg aus der Atomkraft und dem schrittweisen Kohleausstieg zählt Deutschland zu den Vorreitern der Energiewende. Der Solarenergie fällt eine zentrale Rolle bei den nachhaltigere Energiequellen zu. Doch auch von solchen erneuerbaren Energie-Anlagen gehen nicht zu vernachlässigende Gefahren aus. Der TÜV Thüringen begleitet die Energiewende deshalb vielerorts und prüft zum Beispiel Solarparks und PV-Anlagen.

Saubere Wasserkraft aus Deutschlands wasserreichster Talsperre: TÜV Thüringen ermöglicht sicheres Arbeiten

Das von der Vattenfall betriebene Wasserkraftwerk an der Bleilochtalsperre hat eine installierte Leistung von 80 Megawatt. Damit  Lasten und Personen sicher vom höchsten Punkt der Staumauer zum direkt darunter gelegenen Kraftwerk transportiert werden können, wurde bereits 1929 eine Standseilbahn an der Talsperre installiert. Die Sicherheit dieser Anlage überprüft seit vielen Jahren der TÜV Thüringen. 

Mobilitätswende: Größeres Kaufinteresse an E-Autos

Die Kaufbereitschaft für ein E-Auto ist stark angestiegen. Laut einer aktuellen Umfrage im Auftrag des TÜV-Verbands kann sich fast jede:r Vierte den Kauf eines Elektroautos vorstellen oder hat bereits konkrete Kaufpläne. Barrieren sind laut Umfrage hohe Kosten und eine zu geringe Anzahl von Ladepunkten. Der TÜV-Verband fordert daher den Ausbau der Ladeinfrastruktur und einen Batteriepass für E-Fahrzeuge.  

Als anerkannte E-Werkstatt sind Sie für die elektromobile Zukunft gewappnet

Jedes dritte neu zugelassene Auto ist bereits heute mit einem elektrischen oder teilelektrischen Antrieb unterwegs. Das bedeutet für Autohäuser und Werkstätten eine Neuausrichtung, um künftig nicht auf einen großen Teil der Kundschaft zu verzichten. Hier erfahren Sie, wie Sie anerkannte E-Werkstatt werden. 

TÜV Thüringen prüft Sicherheit von Wasserstofftankstellen Made in Nordhausen

Wasserstoff gilt als Energieträger der Zukunft, aber beim Umgang mit dem Gas gibt es auch sicherheitstechnische Herausforderungen: In Verbindung mit Sauerstoff entsteht ein explosives Gemisch, das beherrscht werden will. Zu den Technologieführern im Bereich der dabei eingesetzten Hochdrucktechnik zählt die Maximator GmbH aus Nordhausen. Experten des TÜV Thüringen haben an den Wasserstoffbetankungsmodulen aus Nordhausen die prozessleittechnischen Sicherheitseinrichtungen geprüft. 

NEU: Zertifizierung nach dem ZNU-Standard Nachhaltiger Wirtschaften

Unternehmerischer Erfolg definiert sich schon lange nicht mehr ausschließlich über kaufmännische Kennzahlen. Qualität, Umweltbewusstsein und soziale Verantwortung sind für viele Unternehmen zu Schlüsselthemen geworden. Der TÜV Thüringen ist jetzt als Zertifizierungsstelle des ZNU-Standards "Nachhaltiger Wirtschaften" zugelassen und kann die Nachhaltigkeitsaktivitäten von Unternehmen anhand definierter Kriterien unabhängig überprüfen.  

Bildung & Personal

CSR-Manager (TÜV®) - Corporate Social Responsibility - Verantwortung für Nachhaltigkeit

Schulung vermittelt den Teilnehmern die notwendigen Kenntnisse, um eine erfolgreiche Einführung, Umsetzung und Aufrechterhaltung von Nachhaltigkeits-/CSR-Management im eigenen Unternehmen zu koordinieren.

Neu im Programm der TÜV Akademie: Fach- und normgerechte Prüfung von Ladeeinrichtungen für Elektrofahrzeuge

Das Prüfen elektrischer Ladeeinrichtungen setzt entsprechende Fachkenntnisse voraus. Im Seminar lernen die Teilnehmer die aktuell geltenden normativen Grundlagen kennen und vertiefen ihr Wissen als Elektrofachkraft.

Fachkundig unterwiesene Person (FuP) für Arbeiten an Kraftfahrzeugen mit HV-Systemen - Stufe 1S (DGUV Information 209-093)

Der zunehmende Einsatz von Spannungen oberhalb von 30 V AC und 60 V DC in der Fahrzeugtechnik durch Brennstoffzelle, Hybridtechnik und Elektrofahrzeuge führt zu einer elektrischen Gefährdung bei Arbeiten an diesen Fahrzeugen. Dadurch ergibt sich für den Unternehmer die Verantwortung.

Auto & Verkehr

Wo ist der richtige Platz? Sicher mit Hunden im Auto unterwegs

Von der kurzen Fahrt zur Gassi-Runde bis zum mehrwöchigen Trip: Laut einer repräsentativen Umfrage von Autoscout24 sind 37 Prozent der Autobesitzer in Deutschland zumindest hin und wieder mit einem oder mehreren Hunden unterwegs. Doch fast jeder Fünfte sichert seinen Hund nur unzureichend, was zur Gefahr für Mensch und Tier werden kann. 

Pferde und andere Tiere auf der Fahrbahn: Gegenseitige Rücksichtnahme schützt Autofahrer und Tiere gleichermaßen

Mit dem Siegeszug des Automobils sind Tiere im Straßenverkehr ein immer seltenerer Anblick. Pferdekutschen werden fast nur noch aus nostalgischen Gründen und zur Unterhaltung eingesetzt. Dennoch kommt es hin und wieder zu Begegnungen zwischen Auto und Tier, was für immer mehr Autofahrer ein ebenso ungewollter wie ungewohnter Kontakt ist. Wir erklären, wie man sich richtig verhält, wenn plötzlich Reiter oder Pferdekutschen auf der Fahrbahn sind.  

HU-Terminservice mit einem Klick

Unkompliziert und schnell zur Plakette!

Vereinbaren Sie ganz einfach einen Termin an unseren Kfz-Prüfanlagen und melden Sie Ihr Fahrzeug zur HU, AU oder zu Änderungsabnahmen an.

2021 müssen Fahrzeuge mit gelber HU-Plakette zum TÜV.

Messen & Veranstaltungen

Newsletter abbestellen
© TÜV Thüringen-Gruppe