Bei Problemen mit der Darstellung dieser Mail, klicken Sie bitte hier.
Zur Startseite von TÜV Thüringen

Newsletter

Vorsicht Bußgeld: Sind Ihre Gefährdungsbeurteilungen rechtssicher?

Erfurt, 21.11.2018


Liebe Leserinnen und Leser, 

mit der Inkraftsetzung und dem Vollzug der Bußgeldkataloge zur Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) rückt die Gefährdungsbeurteilung näher in den Fokus der Überwachungsbehörden.

Die Gefährdungsbeurteilung von Arbeitsmitteln sowie Maschinen und Anlagen ist das zentrale Element im betrieblichen Arbeitsschutz. Unabhängig von der Anzahl der Mitarbeiter und der Art der Betriebsmittel ist jeder Arbeitgeber zur Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung verpflichtet. Dabei sind unbedingt auch psychische Belastungsfaktoren für die jeweilige Arbeitstätigkeit einzubeziehen.

Fehlende oder unzureichende Gefährdungsbeurteilungen können zu Bußgeldern in beträchtlicher Höhe führen. Der neue Standard "Prozessqualität Gefährdungsbeurteilung" sorgt für Ihr Unternehmen zu mehr Rechtssicherheit. Wir zeigen Ihnen, wie das geht.    

Viel Spaß beim Lesen.

Technik & Innovation

Mit neuem Standard zu mehr Rechtssicherheit: Lassen Sie die Prozessqualität Ihrer Gefährdungsbeurteilung unabhängig bestätigen

Stellen Sie die Prozessqualität Ihrer Gefährdungsbeurteilung auf den Prüfstand und lassen Sie diese durch unsere Experten unabhängig bestätigen. Mit dem neuen Standard "zertifizierte Prozessqualität Gefährdungsbeurteilung" erhöhen Sie Ihre Rechtssicherheit - die Basis für Ihr Arbeitsschutzhandeln.  

Gefährdungsbeurteilung als Instrument für effektiven Arbeitsschutz

Eine professionell erarbeitete Gefährdungsbeurteilung sorgt für den künftigen störungsfreien Anlagenbetrieb und führt zu optimierten Prozessen. Gleichzeitig gewährleisten Sie den rechtssicheren Betrieb und können Ihre Mitarbeiter für die eigentlichen Aufgaben einsetzen.

Bildung & Personal

Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit

Erwerben Sie mit dieser Ausbildung die vom Gesetzgeber geforderte Fachkunde, um die Aufgaben einer Fachkraft für Arbeitssicherheit zu erfüllen. Die TÜV Akademie GmbH bietet dazu einen kompakten Lehrgang in Erfurt, Bad Liebenstein und Berlin an. Bereits nach vier Monaten können die Teilnehmer ihre verantwortungsvolle Tätigkeit aufnehmen. 

Arbeitsschutz ist wichtiger denn je

"Wissen bleibt wichtig" - unser Bildungsprogramm für das Jahr 2019

finden Sie ab sofort auf unserer Website und hier zum bequemen Download.

Katalog downloaden

Messen & Veranstaltungen

Themenüberblick 1. Halbjahr 2019 TÜV Thüringen-INSIDER

01.01.2019 - 21.05.2019
Service-Center Jena

Informieren Sie sich über unsere INSIDER-Themen im 1. Halbjahr 2019.  

Auto & Verkehr

TÜV-Report 2019: Jedes fünfte Auto bekommt keine Plakette

Gut jeder fünfte Gebrauchtwagen (21,2 Prozent) ist durch die Hauptuntersuchung (HU) der TÜV-Prüfstellen gefallen. Im Vergleich zum Vorjahr ist der Anteil der Fahrzeuge mit „erheblichen Mängeln“ über alle Altersklassen hinweg um 1,3 Prozentpunkte gestiegen.  

HU-Terminservice mit einem Klick

Unkompliziert und schnell zur Plakette!

Vereinbaren Sie ganz einfach einen Termin an unseren Kfz-Prüfanlagen und melden Sie Ihr Fahrzeug zur HU, AU oder zu Änderungsabnahmen an.

2019 müssen Fahrzeuge mit orangefarbener HU-Plakette zum TÜV.

Netzwerk

„XXI. Innovationspreis Thüringen“ in Weimar verliehen

Am 14. November 2018 wurde in Weimar der „XXI. Innovationspreis Thüringen“ verliehen. Fünf Spitzenentwicklungen und zwei Unternehmer wurden mit einem Preisgeld von insgesamt 100.000 Euro ausgezeichnet. Der TÜV Thüringen ist einer der Träger des Innovationspreises Thüringen. Hier erfahren Sie mehr über den Wettbewerb und die Preisträger.   

Newsletter abbestellen
© TÜV Thüringen-Gruppe