Bei Problemen mit der Darstellung dieser Mail, klicken Sie bitte hier.
Zur Startseite von TÜV Thüringen

Newsletter

Urlaub in Corona-Zeiten: Caravan und Wohnmobil haben Hochkonjunktur

Erfurt, 08.07.2020


Liebe Leserinnen und Leser,

der Sommerurlaub 2020 wird für viele anders aussehen als gedacht: Die langersehnte Auslandsreise mit Flugzeug oder Schiff ist in vielen Fällen geplatzt, die Corona-Pandemie hat vielen Urlaubern einen Strich durch die Rechnung gemacht. Und so rückt die Individualreise mit dem eigenen Fahrzeug wieder in den Vordergrund – Caravan und Wohnmobil haben Hochkonjunktur. Wer sich für die schönste Zeit im Jahr mit einem solchen Gefährt auf den Weg machen will, sollte jedoch einige Sicherheitshinweise beachten. So ändert sich das Fahrverhalten des Wagens mit angekoppeltem Wohnanhänger grundlegend. Und auch das Steuern eines über sechs Meter langen Wohnmobils bedarf einiger Übung. Wir haben deshalb einige Ratschläge der TÜV Thüringen Fahrzeug-Experten für Sie gesammelt.

Doch die Corona-Pandemie hat auch eine gute Seite: Dank des geringeren Verkehrsaufkommens lag die Zahl der Unfälle mit Personenschaden auf Thüringens Straßen im April deutlich unter Vorjahr. Durch die Lockerungen einiger Maßnahmen hat der Straßenverkehr inzwischen aber schon wieder deutlich zugenommen, weshalb laut den Unfallexperten des TÜV Thüringen auch die Zahl der Unfälle wieder zunimmt.

Bei der Urlaubsreise mit Pkw oder Caravan in die europäischen Nachbarländer gibt es in diesem Jahr noch mehr zu beachten als sonst. Zwar haben die meisten Länder ihre Grenzen wieder geöffnet, aber bei aller Freude sollten Autofahrer vor Fahrten ins Ausland einige Vorkehrungen treffen. Ein ausreichender Versicherungsschutz ist da nur ein Punkt auf der Check-Liste. Denn wenn es erst einmal im Ausland gekracht hat, ist die Schadensabwicklung im Nachhinein oft viel komplizierter als in heimischen Gefilden.


Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und einen erholsamen Urlaub!
 

Ratgeber & Sicherheit

Urlaub mit Wohnmobil und Caravan: Ungewohntes Fahrverhalten nicht unterschätzen

Wohnmobile und Caravans werden im Corona-Sommer vermehrt als Urlaubsalternative auf den Straßen zu sehen sein. Doch Vorsicht! Gerade für Unerfahrene birgt die Fahrphysik von Anhänger und Reisemobil Gefahren.

Parkplatzsuche mit Wohnmobil oder Wohnwagen: So vermeiden Sie unnötigen Ärger

Eine Reise mit dem Wohnmobil verspricht ungezwungene Entspannung: Einfach dort anhalten, wo es am schönsten ist. Doch ganz so einfach ist die Sache nicht, denn bei der Parkplatzsuche droht schnell Ärger.

Verkehrsunfall im Ausland: Gute Vorbereitung der Auslandsreise zahlt sich aus

Wer mit dem Auto Urlaub im Ausland plant, will nicht über einen möglichen Unfall nachdenken. Doch eine gute Vorbereitung macht sich schnell bezahlt und erspart im Ernstfall auch jede Menge Ärger.

Technik-Check vor Urlaubsfahrt: Gasanlage in Wohnmobil und Caravan regelmäßig überprüfen

Wohnmobile und Caravan werden für Urlaubsfahrten und Kurztrips immer beliebter – gerade in diesem Jahr liebäugeln aufgrund der Corona-Pandemie viele mit einem Urlaub im fahrbaren Zuhause. Doch zur eigenen Sicherheit gibt es einiges zu beachten: alle sicherheitsrelevanten Einrichtungen müssen einwandfrei funktionieren und die verbaute Gasanlage muss dicht und fachmännisch geprüft sein. 

Auto & Verkehr

Alkohol am Steuer bleibt einer der größten Risikofaktoren im Straßenverkehr

Nach einer VdTÜV-Umfrage sprechen sich 75 Prozent der Befragten für ein absolutes Alkoholverbot aus. Auch Motorrad-, E-Scooter- und Fahrradfahrer sollten nüchtern bleiben müssen. Der TÜV-Verband fordert geringere Promillegrenzen für die Anordnung einer MPU.

Was ist der Sturz am Auto? Ein unauffälliger Winkel, der Einfluss aufs Fahrverhalten hat

Würde man Autofahrer fragen, was der Sturz am Auto ist oder wo sich dieser befindet, bekäme man sicherlich meist nur ein Schulterzucken als Antwort. Fahrzeugexperte Christian Heinz vom TÜV Thüringen erklärt im kleinen Einmaleins der Fahrzeugkunde, worum es sich beim Sturz oder besser gesagt beim Radsturz am Fahrzeug handelt.

HU-Terminservice mit einem Klick

Unkompliziert und schnell zur Plakette!

Vereinbaren Sie ganz einfach einen Termin an unseren Kfz-Prüfanlagen und melden Sie Ihr Fahrzeug zur HU, AU oder zu Änderungsabnahmen an.

2020 müssen Fahrzeuge mit blauer HU-Plakette zum TÜV.

Bildung & Personal

Seminar: Qualitätsbeauftragter (TÜV®) Modul 1 und 2

Der modulare Lehrgang soll den Verantwortlichen für das Qualitätsmanagementsystem (QMS) die Grundlagen und Grundsätze des Qualitätsmanagements laut den Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2015 vermitteln, so dass im Unternehmen sichergestellt wird, dass die Qualitätsanforderungen erfüllt werden und die Prozesse beabsichtigte, optimale und effiziente Ergebnisse liefern. 

Seminar: Vom Kollegen zum Vorgesetzten

Wer vom Status des Kollegen zum Vorgesetzten wechselt, nimmt eine neue Rolle im Gesamtgefüge des Unternehmens ein. Daraus ergeben sich viele Herausforderungen: Wie findet man einen eigenen und authentischen Führungsstil? Wie sind die Anforderungen zu meistern, unterschiedliche Persönlichkeiten zu leiten, zu motivieren und in eigenverantwortlichem Handeln zu fördern? Wie sind Grenzen in Verantwortungs- und Aufgabenbereichen zu definieren?

Dieses Seminar ist als Präsenzveranstaltung sowie als Live-Webinar buchbar.

In eigener Sache

Gründung des TÜV Thüringen vor 30 Jahren

Am 27. April 1990 gründeten Thüringer Unternehmen im Panorama-Hotel in Oberhof den TÜV Thüringen in seiner heutigen Form. Der Technische Überwachungsverein verfolgte damals die gleichen Ziele wie heute: den Schutz von Menschen und Umwelt vor Gefahren, die von Technik ausgehen können. Wir sind stolz auf 30 Jahre Qualität und Sicherheit aus dem Herzen Deutschlands. Lesen Sie mehr darüber, wie 1990 alles angefangen hat und welche neuen Herausforderungen die Sachverständigen in der damaligen Wendezeit bewältigten.

Newsletter abbestellen
© TÜV Thüringen-Gruppe