Bei Problemen mit der Darstellung dieser Mail, klicken Sie bitte hier.
Zur Startseite von TÜV Thüringen

Newsletter

Sicher in jedem Umfeld: TÜV Thüringen prüft am Boden, in der Luft und auf See

Erfurt, 02.09.2020

Liebe Leserinnen und Leser,

Sicherheit wird beim TÜV Thüringen großgeschrieben – und das inzwischen seit über 30 Jahren. Mehr als 700 engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind allein in Deutschland im Einsatz, um auch Ihren Alltag sicherer zu machen. Mit ihrem Sachverstand tragen sie dazu bei, dass Betreiber, Hersteller und Inverkehrbringer ihre Anlagen und Produkte sicher am Markt platzieren und betreiben können. Neben komplexen technischen Anlagen für sensible und mitunter sogar explosionsgefährdete Bereiche befassen sie sich auch mit unzähligen anderen Prüfobjekten, von denen viele sowohl vor der Inbetriebnahme als auch während des Betriebs immer wieder geprüft werden müssen. Die Sachverständigen des TÜV Thüringen sind dazu in ganz Deutschland, aber auch international im Einsatz.

Für einen sicheren Anlagenbetrieb sind heute ganz andere Herangehensweisen als vor 30 Jahren gefragt: Die Sachverständigen müssen nicht mehr nur die prozess- oder anlagenspezifischen Gefährdungen beurteilen, auch funktionale Sicherheit und bestmöglicher Schutz in Sachen Cybersecurity spielen eine immer wichtigere Rolle. Das beginnt schon bei der vergleichsweise simplen Steuerung eines einzelnen Aufzugs, gilt aber auch für hochkomplexe Anlagensteuerungen wie sie zum Beispiel bei modernen Wasserstofftankstellen zum Einsatz kommen.

Sicherheit wird beim TÜV Thüringen aber nicht nur „an Land“ gedacht: Immer wieder gibt es auch ungewöhnliche Einsatzgebiete für die Sachverständigen. In den letzten Wochen wurden die Atemluftanlagen eines weltweit einzigartigen Hochsee-Bergungsschleppers geprüft, während im Harz eine Baumwipfel-Schwebebahn zu Höhenflügen einlädt. Langweilig wird es bei so viel Abwechslung ganz sicher nicht!

 

Der TÜV Thüringen wünscht einen sicheren Alltag & viel Spaß beim Lesen! 
 

Sicher in Betrieb

TÜV Thüringen prüft Sicherheit von Wasserstofftankstellen Made in Nordhausen

Wasserstoff gilt als Energieträger der Zukunft, aber beim Umgang mit dem Gas gibt es auch sicherheitstechnische Herausforderungen: In Verbindung mit Sauerstoff entsteht ein explosives Gemisch, das beherrscht werden will. Zu den Technologieführern im Bereich der dabei eingesetzten Hochdrucktechnik zählt die Maximator GmbH aus Nordhausen. Experten des TÜV Thüringen haben jetzt die prozessleittechnischen Sicherheitseinrichtungen der Wasserstoffbetankungsmodule aus Nordhausen geprüft. 

Einsatz im Trockendock: TÜV Thüringen prüft Atemluftanlage eines weltweit einzigartigen Hochsee-Bergungsschleppers

Experten für Dampf- und Drucktechnik des TÜV Thüringen setzen innovative Prüfverfahren ein, um die hochkomplexe Atemluftanlage auf dem Hochsee-Bergungsschlepper „Nordic“ zu prüfen.  Durch die Anwendung von zerstörungsfreien Ersatzprüfverfahren wie der Schallemissionsprüfung oder dem patentgeschützten Verfahren ID-E by TÜV Thüringen war die „Nordic“ bereits kurz nach der Prüfung der integrierten Atemluftanlage wieder voll einsatzbereit.

Harzer Baumschwebebahn: Neues Harz-Highlight lädt zum Flug auf Baumwipfel-Höhe ein

Der Harz ist seit Anfang August um eine Attraktion reicher. In Bad Harzburg wurde die erste Baumschwebebahn eröffnet. Mit dieser können Touristen vom 500 Meter hohen Burgberg ins Tal schweben. Die 850 Meter lange Konstruktion wurde im Vorfeld von Experten der Prüfstelle für Gerätesicherheit des TÜV Thüringen eingehend inspiziert. 

Bildung & Personal

Grundlehrgang: Kesselwärter

Mit der Teilnahme an diesem Seminar erwerben künftige Kesselwärter grundlegende Kenntnisse für den reibungslosen Betrieb von Dampfkesselanlagen. Neben kesselspezifischen Kennwerten und physikalisch-technischen Grundlagen werden praxisnah Informationen zu wichtigen technischen Regeln und Bedienvorschriften vermittelt.  

Fortbildungslehrgang: Kesselwärter

Ziel des Seminars ist die Auffrischung und Aktualisierung fachlicher Kenntnisse der Teilnehmer. Dabei werden Informationen zum aktuellen Stand der technischen und gesetzlichen Änderungen im Bereich der Sicherheitsvorschriften sowie zur Prüfung, Wartung und Reparatur von Kesselanlagen vermittelt.   

Seminar: Grundlagen des technischen Facility Managements

Ziel des Seminars ist die Auffrischung und Aktualisierung fachlicher Kenntnisse der Teilnehmer. Dabei werden Informationen zum aktuellen Stand der technischen und gesetzlichen Änderungen im Bereich der Sicherheitsvorschriften sowie zur Prüfung, Wartung und Reparatur von Kesselanlagen vermittelt.   

Seminar-Termine 2021 online

Seminar-Termine 2021 bereits JETZT in vielen Kategorien verfügbar!

Denken Sie bereits jetzt an Ihre Aus- und Weiterbildung 2021. In diesen Kategorien sind Seminar-Termine für 2021 ab sofort buchbar:

Ex-Schutz

Seminarprogramm erweitert: Betrieblicher Explosionsschutz

In vielen Branchen sind mögliche Brände und Explosionen am Arbeitsplatz eine ernstzunehmende Gefahr. Überall, wo brennbare Stoffe verarbeitet werden oder entstehen, muss mit erhöhter Brand- und Explosionsgefahr gerechnet werden.

Auto & Verkehr

Überfahren roter Ampeln kann teuer werden: Wer bei Rot fährt, riskiert hohe Strafen – und Menschenleben

„Das war doch noch Gelb“ zählt zu den beliebtesten Autofahrer-Ausreden, nachdem sie noch schnell über die Ampelkreuzung gefahren sind. Doch ab wann besteht der Tatbestand einer Rotlichtfahrt und welche Konsequenzen hat das für den Verkehrssünder? Unfallexperte Achmed Leser vom TÜV Thüringen erklärt, ab wann es teuer wird – und wieso die hohen Strafen absolut berechtigt sind. 

HU-Terminservice mit einem Klick

Unkompliziert und schnell zur Plakette!

Vereinbaren Sie ganz einfach einen Termin an unseren Kfz-Prüfanlagen und melden Sie Ihr Fahrzeug zur HU, AU oder zu Änderungsabnahmen an.

2020 müssen Fahrzeuge mit blauer HU-Plakette zum TÜV.

Fehlende Dokumente? Hier Zweitschrift für HU & Co. beantragen

Sie benötigen eine Kopie des HU-Berichts oder anderer Untersuchungsberichte Ihres Fahrzeugs? Mit unserem Online-Formular können Sie schnell und bequem eine Zweitschrift beantragen!

In eigener Sache

Gründung des TÜV Thüringen vor 30 Jahren

Am 27. April 1990 gründeten Thüringer Unternehmen im Panorama-Hotel in Oberhof den TÜV Thüringen in seiner heutigen Form. Der Technische Überwachungsverein verfolgte damals die gleichen Ziele wie heute: den Schutz von Menschen und Umwelt vor Gefahren, die von Technik ausgehen können. Wir sind stolz auf 30 Jahre Qualität und Sicherheit aus dem Herzen Deutschlands. Lesen Sie mehr darüber, wie 1990 alles angefangen hat und welche neuen Herausforderungen die Sachverständigen in der damaligen Wendezeit bewältigten.

Newsletter abbestellen
© TÜV Thüringen-Gruppe