Bei Problemen mit der Darstellung dieser Mail, klicken Sie bitte hier.
Zur Startseite von TÜV Thüringen

Maschinen- und Anlagensicherheit

Erfurt, 08.10.2014

Liebe Leserinnen und Leser,

hundertprozentige Sicherheit kann niemand garantieren. Gefährdungen für Menschen und Umwelt können vor allem von Technik ausgehen. Um Unfälle und Havarien zu vermeiden, unterliegen deshalb technische Anlagen und Arbeitsmittel strengen Prüfanforderungen.

Die 11. Produkt- und Betriebssicherheitstagen (ProBeST) in Berlin diskutierten jüngst das Thema Anlagensicherheit sowie die geplanten Änderungen der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV). 

Viel Spaß beim Lesen.

Technik & Innovation

Maschinensicherheit minimiert Risiko

Die Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen von Maschinen sind in der Europäischen Union in der Maschinenrichtlinie (MaschRL) 2006/42/EG festgelegt. Der TÜV Thüringen unterstützt Hersteller, Inverkehrbringer und Betreiber bei CE-Konformitätserklärungen, Konformitätsbewertungen und EG-Baumusterprüfungen. Gefährdungsbeurteilungen und Risikobeurteilungen bilden einen zweiten Schwerpunkt. 

Beurteilung, Prüfung und Anpassung von „Alt“-Maschinen nach der Europäischen Richtlinie 2006/42/EG – Fluch oder Segen?

Der Maschinen- und Anlagenbau zählt zu den innovativsten und zukunftsorientierten Industriezweigen. Mit der Gründung des Europäischen Binnenmarktes wurden die Voraussetzungen für einen freien Warenverkehr, den Austausch von Dienstleistungen, Kapital und Arbeit geschaffen.

Lesen Sie mehr dazu im Fachartikel der Zeitschrift "Technische Überwachung" zum Anlagensicherheits-Report 2014 der Zugelassenen Überwachungsstellen (ZÜS)  

Bildung & Personal

Informationsveranstaltung zur neuen Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)

Zum 1. Juni 2015 tritt die Novelle der BetrSichV in Kraft. Damit ändern sich wesentliche Grundlagen des betrieblichen Arbeitsschutzes und des Betriebs von überwachungsbedürftigen Anlagen. Für Arbeitgeber ergeben sich neue Bestimmungen für die Gefährdungsbeurteilung, die Überwachung von Anlagen sowie für die Anwendung der Arbeitsschutzregeln.

Hier direkt zur Informationsveranstaltung anmelden.

Befähigte Person zur Prüfung von Regalanlagen (DIN EN 15635:2009-08)

Regalanlagen sowie deren Einrichtungen gelten als Arbeitsmittel im Sinne der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV). Der Arbeitgeber muss gemäß § 3 BetrSichV für Regalanlagen eine Gefährdungsbeurteilung erstellen und gemäß § 10 BetrSichV entsprechend den ermittelten Fristen die Regalanlage durch eine befähigte Person überprüfen lassen. Die DIN EN 15635:2009-08 definiert wöchentliche Inspektionen und die Experteninspektion durch eine fachkundige Person alle 12 Monate. Das Seminar vermittelt die vertiefenden Kenntnisse hinsichtlich Sicherheit, Rechtsgrundlagen und rechtssicherer Dokumentation. 

Umsetzung der Forderungen aus der EU-Maschinenrichtlinie (2006/42/EG)

Mitarbeiter von Firmen, die Maschinen herstellen oder Inverkehrbringen und Betreiben lernen im Seminar die relevanten rechtlichen Grundlagen kennen. Sie erhalten Informationen zu Inhalten und aktuellen Änderungen der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG.

Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, diese Richtlinie im Unternehmen praxisorientiert umzusetzen und einzuhalten. Sie sind in der Lage, den Nachweis zu erbringen, dass ihre Maschinen den geltenden Anforderungen entsprechen und erwerben angefangen bei der CE-Kennzeichnung nach europäischen Richtlinien über die Risikobeurteilung, technische Dokumentation und Betriebsanleitung bis hin zur Konformitätsbewertung und Konformitätserklärung eingehende Kenntnisse.

Sicherer Umgang mit Stanz- und Umformtechnik

Stanzen, Pressen und Scheren gehören besonders in Unternehmen der Metallbearbeitung zu den Arbeitsmitteln mit dem höchsten Gefährdungspotential. 

Mit dieser Fortbildung erwerben die Teilnehmer aktuelle Kenntnisse zu allgemeinen Grundlagen und rechtlichen Rahmenbedingungen im Umgang mit o. g. Arbeitsmitteln. Die Teilnehmer werden sensibilisiert, Gefahren vor, während und nach dem Einsatz dieser Arbeitsmittel zu erkennen sowie die daraus resultierenden Schutzmaßnahmen zu erkennen und situativ richtig umzusetzen.

Auto & Verkehr

Lichttest: mehr als jedes dritte Fahrzeug mit Mängeln

TÜV Thüringen ruft Autofahrer zum kostenlosen Lichttest. "Einäugige" und "Blender" werden von Experten als eine ernstzunehmende Gefahr im Straßenverkehr angesehen. Mehr als jedes dritte Auto fällt beim Lichttest mit defekter oder falsch eingestellter Beleuchtung auf.

HU-Terminservice

Jetzt kostenlos und schnell online HU-Termin vereinbaren!

Sie haben Ihren Termin zur Hauptuntersuchung (HU) verbremst oder Sie wollen nicht lange warten? Kein Problem, vereinbaren Sie unkompliziert und schnell einen Termin an unseren Prüfanlagen. Neben der HU bieten wir für Ihr Fahrzeug auch weitere sicherheitsrelevante Untersuchungen an.

Messen & Veranstaltungen

Kraftwerkstechnisches Kolloquium

14. und 15. Oktober 2014, Congress Center Dresden

Zum 46. Kraftwerkstechnischen Kolloquium der TU Dresden treffen sich Fachleute der Kraftwerkstechnik aus Industrie, Forschung und Wissenschaft. Dabei werden Fragen zu fossilen Kraftwerken, Werkstoffen, GuD-Kraftwerken, zu Verfahrensfragen und zur Energiepolitik diskutiert.

Der TÜV Thüringen stellt dort seine Leistungen zur effizienten Überwachung der Anlagentechnik sowie zu Fragen der Konformitätsbewertung im Herstellungsprozess vor.

ThEGA-Forum 2014

27. Oktober 2014, Kongresszentrum der Messe Erfurt

Als Mitglied im Beirat der Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur (ThEGA) sowie im Thüringer Erneuerbare Energien Netzwerk (ThEEN) möchten wir Sie hier über das nächste ThEGA-Forum am 27.10.2014 informieren.

BrauBeviale 2015

10. bis 12. November 2015, Nürnberg

Der TÜV Thüringen präsentiert auf der BrauBeviale seine Dienstleistungen für die Getränkeindustrie. In Halle 4, Stand 641 beraten die TÜV-Experten Armaturen-, Maschinen- und Anlagenhersteller sowie Betreiber zu Fragen der Zertifizierung, des Inverkehrbringens und von Inspektionsbelangen.

Netzwerk

XVII. Innovationspreis Thüringen 2014 - PUBLIKUMSPREIS 2014

Die Nominierten und Preisträger des Innovationspreises 2014 stehen bereits fest - die Jury hat entschieden.

Doch wer wird der "Publikumsliebling"? Im Rahmen des Wettbewerbes können Sie am Online-Voting zum "Publikumspreis 2014" teilnehmen und den Gewinner mitbestimmen.

Newsletter abbestellen
© TÜV Thüringen-Gruppe