Bei Problemen mit der Darstellung dieser Mail, klicken Sie bitte hier.
Zur Startseite von TÜV Thüringen

Newsletter

Home Office vs. Cyber-Security: So arbeiten Sie auch zu Hause sicher

Erfurt, 26.03.2020

Liebe Leserinnen und Leser,

nicht erst seit Beginn der Corona-Pandemie schicken mehr und mehr Unternehmen ihre Mitarbeiter ins Home Office. Die Arbeit von zu Hause bietet klare Vorteile bei der Reduzierung von sozialen Kontakten und verringert damit das Ansteckungsrisiko mit biologischen Viren – aber wie sieht es mit digitalen Viren und anderer Schadsoftware aus? Damit das Home Office auch mit den Cyber-Security-Ansprüchen von Unternehmen harmoniert, gibt es einige Dinge zu beachten. Wir haben die wichtigsten Regeln für Sie zusammengefasst.

Mit der zu Hause verbrachten Zeit steigt natürlich auch das Unfallrisiko im Haushalt – auch für Kinder, die während der Pandemie nicht in Kindergarten oder Schule gehen können. Beruhigter leben lässt es sich dann, wenn man schon beim Möbelkauf auf „Geprüfte Sicherheit“ geachtet hat. Die wichtigsten Punkte für einen kindersicheren Haushalt haben wir ebenfalls für Sie zusammengestellt.

Mit Sicherheit virenfrei sind die digitalen Angebote der TÜV Akademie, die Ihre Aus- und Weiterbildung mit Webinar-Lösungen auch im Home Office möglich machen. Denn eines ist klar: Bildung bleibt auch während und nach der Corona-Krise der Schlüssel zu Ihrem persönlichen Erfolg.

Bleiben Sie gesund & viel Spaß beim Lesen!

Bildung & Personal

Live-Webinare der TÜV Akademie GmbH

Das Internet vernetzt die Menschen weltweit und bietet beste Möglichkeiten zur interaktiven Weiterbildung – egal, ob im Home Office, im Büro oder auf Reisen. Die TÜV Akademie GmbH bietet Ihnen deshalb ab sofort Live-Webinare an.  

Ratgeber & Sicherheit

Cyberangriffe: Unterschätzte Gefahr im Home Office

Während der Corona-Pandemie schicken mehr und mehr Unternehmen ihre Mitarbeiter ins Home Office. Nicht unterschätzen sollte man dabei die Gefahr von Cyber-Angriffen, denn auch Kriminelle wittern dabei ihre Chance.

Wie kindersicher ist Ihr Haushalt? Unsere Produktsicherheitsexperten geben 5 wertvolle Tipps rund um ein sicheres Zuhause.

Etwa ein Drittel aller Unfälle geschieht im Haushalt. Gerade Kinder sind in ihrem Spiel- und Entdeckungsdrang besonders gefährdet, da sie Gefahrenquellen noch nicht richtig einschätzen können. Produktsicherheitsexperte Mirko Mückenheim vom TÜV Thüringen gibt Eltern wertvolle Tipps, damit den Jüngsten im häuslichen Umfeld nichts passieren kann. Verletzungsgefahren lauern überall: kippende Möbel, verschluckbare Kleinteile oder Klemmstellen können zu ernsthaften Verletzungen führen. Wenn die Kleinsten auf Entdeckungstour gehen, sollten Eltern sie nie unbeaufsichtigt spielen lassen, rät der Experte.

Möbelprüfung

Qualitätiv hochwertige Möbel sind heute sowohl im Büro als auch zu Hause gefragt. Der Verbraucher orientiert sich beim Möbelkauf nicht nur am Preis, sondern achtet verstärkt auf Prüfzeichen, die ihm die gesuchten Eigenschaften signalisieren.  

IT-Managementsysteme

Geschäftsprozesse sind heute in allen Unternehmen nahezu vollständig von IT abhängig. Daher ist deren Schutz und sicherer Betrieb eine der wichtigsten Aufgaben im Unternehmen. Eigenschaften wie Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit und Sicherheit der IT-Dienste beschreiben ihre Qualität.  

Mittelständische IT-Security

Mittelständische IT-Security (MITSec) ist ein speziell für kleine und mittlere Unternehmen konzipiertes Zertifizierungsverfahren. Die Basis für MITSec ist die internationale Norm ISO/IEC 27002. Mit dem MITSec-Zertifikat erhalten Sie einen Bericht über die Gesamtsituation Ihrer Informationssicherheit und eine detaillierte Darstellung, auf welchen Gebieten Sie eventuell noch Sicherheitsmaßnahmen umsetzen müssen. MITSec ist daher die beste Antwort auf Cyberangriffe für kleine und mittlere Unternehmen.

Newsletter abbestellen
© TÜV Thüringen-Gruppe