Bei Problemen mit der Darstellung dieser Mail, klicken Sie bitte hier.
Zur Startseite von TÜV Thüringen

Newsletter

Egal ob beim Weihnachts-Shopping oder durch Baustellen-Koordination: Wir sorgen für zusätzliche Sicherheit

Erfurt, 27.11.2019


Liebe Leserinnen und Leser, 

auf den ersten Blick wirken manche Baustellen für Außenstehende ziemlich chaotisch. Dennoch ist klar: Wo viele Arbeiter aus verschiedensten Gewerken unter Termindruck Hand in Hand arbeiten müssen, ist professionelle Koordination schon aus Sicherheitsgründen besonders wichtig. Doch nicht nur das optimale Zusammenspiel der Akteure auf der Baustelle ist für Bauherren eine große Herausforderung, er ist in erster Linie auch für die Sicherheit in puncto Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie für die Absicherung der Baustelle verantwortlich. Diese wichtigen Aufgaben übernehmen oftmals externe Sicherheits- und Gesundheitsschutz-Koordinatoren (SiGeKo). Ganz aktuell hat die Stadt Jena für diesen Bereich den TÜV Thüringen beim Neubauprojekt der Ernst-Abbe-Bibliothek beauftragt.

Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit ist aber nicht nur auf Baustellen Vorsicht geboten, denn bei winterlichen Temperaturen wird der Einkaufsstress durch erhöhte Rutschgefahr zusätzlich verschärft. Nasses Laub oder erste Schneeschauer machen manche Wege spiegelglatt und sorgen immer wieder für Rutsch- und Stolperunfälle. Extrem tückisch sind glatte Steinböden im Eingangsbereich von Einkaufszentren. Hier hat der Betreiber eine besondere Sorgfaltspflicht. Passanten sollten beim Weihnachtsshopping aber unbedingt auch auf sich selbst achten und möglichst griffiges Schuhwerk tragen - das eigene Auto ist schließlich auch schon länger auf Winterreifen unterwegs. So kann beim Geschenkekauf auch ohne Rutschgefahr alles glatt laufen.     

Viel Spaß beim Lesen.

Technik & Innovation

Sicherheit am Bau: TÜV Thüringen unterstützt Neubau der Ernst-Abbe-Bibliothek am Jenaer Engelplatz

Die Stadt Jena erhält eine neue Bibliothek mit angeschlossenem Bürgerservice. Damit beim Bauprojekt alles glatt läuft, ist in der gesamten Bauphase ein Höchstmaß an Sicherheit gefragt. Um die hohen Anforderungen an den Arbeitsschutz auf der Baustelle stets einzuhalten, hat der Bauherr den TÜV Thüringen als Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator beauftragt.

Warum ein Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator auf der Baustelle unverzichtbar ist

Ein Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator (SiGeKo) wird immer dann benötigt, wenn mehrere Unternehmen auf der Baustelle tätig sind - was faktisch bei größeren Bauvorhaben immer der Fall ist. Wenn Bauherren keinen SiGe-Koordinator selbst stellen können, besteht die Möglichkeit einen externen SiGeKo zu beauftragen. Vertrauen Sie bei Ihrem Bauprojekt auf die Expertise des TÜV Thüringen. Minimieren Sie das Unfallrisiko und sorgen so für Sicherheit und die Einhaltung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes auf der Baustelle.    

Wenn nasse Flächen zur Rutschbahn werden: Unterschätzte Gefahr beim Weihnachtsshopping

Wenn unzählige Menschen auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken in die Läden stürmen, geht es oft hektisch zu. Nicht aus dem Blick verlieren sollte man dabei aber, dass Schnee und Nässe auch die Sturzgefahr erhöhen. Ausreichende Rutschhemmung der Bodenbeläge im Eingangsbereich ist für Marktbetreiber ebenso wichtig wie die Sicherstellung der Begehbarkeit von Außen- und Innenbereichen. Hierfür empfiehlt der TÜV Thüringen regelmäßige Kontrollen, denn notfalls müssen Gefahrenstellen schnell markiert werden.

Verkehrssicherungspflicht an Baustellen: Baustellenabsicherung schützt Arbeiter und Verkehrsteilnehmer

Für Verkehrsteilnehmer sind Baustellen ärgerlich: sie behindern den Verkehr, verursachen Staus und rauben Zeit. Noch ärgerlicher ist es, wenn an einer Baustelle ein Unfall passiert. Bauträger müssen bei der Verkehrssicherung auf ausreichend Abstand achten, um so sowohl Bauarbeiter als auch andere Verkehrsteilnehmer vor Gefahren zu schützen.

Bildung & Personal

Grundlehrgang: Sicherheitsbeauftragter gemäß § 22 SGB VII

Unternehmen mit mehr als zwanzig Beschäftigen sind nach § 22 SGB VII verpflichtet mindestens einen Sicherheitsbeauftragten zu bestellen. Die Teilnehmer erhalten das notwendige Wissen zur Gewährleistung der Aufgaben als Sicherheitsbeauftragter.

SGU-Schulung zur Vorbereitung auf die Prüfung zur SCC-Zertifizierung - für operativ tätige Führungskräfte

Für den Einsatz in verschiedenen Industriebranchen im In- und Ausland werden Nachweise über die Kenntnisse zu Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz gefordert. Die Teilnehmer erhalten eine praxisbezogene Schulung nach den Anforderungen des SCC-Regelwerkes.

Fortbildungslehrgang: Befähigte Person zur Prüfung von Regalanlagen

In der Fortbildung lernen die Teilnehmer den aktuellen Stand der Technik und Änderungen der Rechtslage in Bezug auf die TRBS 1203 kennen. Sie werden für typische Gefährdungen an Regalanlagen sensibilisiert und über Schadensfälle informiert.  

Seminare für 2020 online buchen und neuen Seminarkatalog downloaden!

Planen Sie Ihre Weiterbildung langfristig. Für 2020 sind bereits jetzt Termine in allen Kategorien online buchbar. Das aktuelle Bildungsprogramm steht auch bequem als Katalog zum Download zur Verfügung.

Auto & Verkehr

Rückwärtseinparken: Einparkhilfen unterstützen beim Rückwärtsparken, sind aber keine Ausrede wenn’s gekracht hat

Für viele Fahrschüler ist es der blanke Horror, doch auch Jahre nach der Prüfung fällt das Rückwärtsparken einigen Autofahrern immer wieder schwer. Wenn dann noch eine enge Parklücke anvisiert werden muss oder andere Verkehrsteilnehmer drängeln, wird es schnell gefährlich. Unfallexperte Achmed Leser vom TÜV Thüringen erklärt, wie moderne Technik beim Rückwärtseinparken helfen kann – und weshalb man sich dennoch nicht auf sie verlassen darf.

HU-Terminservice mit einem Klick

Unkompliziert und schnell zur Plakette!

Vereinbaren Sie ganz einfach einen Termin an unseren Kfz-Prüfanlagen und melden Sie Ihr Fahrzeug zur HU, AU oder zu Änderungsabnahmen an.

2019 müssen Fahrzeuge mit orangefarbener HU-Plakette zum TÜV.

Netzwerk

Jahreskonferenz der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland: „Blackbox Startup – Fremde Welten entdecken“

Unter dem Titel „Blackbox Startup – Fremde Welten entdecken“ will die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland gemeinsam mit ihren Partnern junge Gründer, Startup-Netzwerke und Verbände mit Vertretern aus Verwaltung und Wirtschaftsförderung aus ganz Mitteldeutschland im Rahmen der diesjährigen Jahreskonferenz zusammenbringen.  

Newsletter abbestellen
© TÜV Thüringen-Gruppe