Gewässerschutz

Gewässerschutz

Überall in Industrie und Landwirtschaft kommen wassergefährdende Stoffe vor. Damit umzugehen, sie zu lagern, abzufüllen, und zu verwenden erfordert große Sorgfalt und die Einhaltung technischer Mindestanforderungen. Gelangen wassergefährdende Stoffe in den Boden, werden dieser und das Grundwasser kontaminiert.
Besondere Aufmerksamkeit erfordert dieses Thema in Agrarunternehmen. Nicht nur, dass es sehr viele wassergefährdende Stoffe wie Gülle, Diesel, Altöle, Flüssigdünger, Pflanzenschutzmittel oder Desinfektionsmittel gibt, sondern die Verunreinigung des Bodens führt potenziell zum Verlust dieser Ressource.

Sicherheit für Anlagen mit wassergefährdenden Stoffen

Für die Lagerung, das Umschlagen und Abfüllen von wassergefährdenden Stoffen werden Anlagen und Ausrüstungen benötigt, an die besondere Anforderungen hinsichtlich Konstruktion, Dichtheit und Materialbeständigkeit gestellt werden. Konkret werden diese Anforderungen ab August 2017 bundesweit einheitlich in der Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) geregelt. Die AwSV löst die länderspezifischen Verordnungen über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (VAwS) ab.

In der AwSV und VAwS werden darüber hinaus Anforderungen an die Qualifikation von Fachbetrieben und Sachverständigen, die die Errichtung, Wartung bzw. Prüfung solcher Anlagen übernehmen, festgelegt.

Angebote

Das Leistungsspektrum umfasst bei der Errichtung von Anlagen:

  • Bewertung von Planungsunterlagen und fachkundige Bauüberwachung für den sicheren Betrieb
  • Dichtigkeitsprüfung von Güllebehältern, Fermentern und Rohrleitungen
  • Prüfung von Abfüllplätzen an Tankanlagen und Flüssigdüngerlagerstätten
  • Prüfung von Lageranlagen mit wassergefährdenden Stoffen
  • Prüfung von Leichtflüssigkeitsabscheidern
  • behördengerechte und plausible Dokumentation aller Prüfungen
  • Erstellung eines Anlagenkatasters
  • Qualifizierung sachkundigen Personals

sowie bei Außerbetriebnahme und Stilllegung von Anlagen die Dokumentation.

War diese Seite hilfreich für Sie?

Vielen Dank.
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren!

×