Umweltfreundliche Landwirtschaft

Getreideernte

Die Landwirtschaft ist Deutschlands größter Flächennutzer. Sie sichert die Ernährung, produziert nachwachsende Rohstoffe und sorgt für den Erhalt und die Entwicklung der Kulturlandschaft. Damit einher gehen jedoch vielfältige Umweltbelastungen, weil die landwirtschaftliche Produktion nicht in geschlossenen Räumen, sondern in offenen Systemen statt findet. Pflanzen- und Tierproduktion hinterlässt Spuren im Boden, im Wasser, in der Luft und bei den dort Lebenden.

Die hinterlassenen Spuren so gering wie möglich zu halten und trotzdem wirtschaftlich zu arbeiten ist das Ziel, das die TÜV Thüringen-Sachverständigen mit ihren Dienstleistungen verfolgen.

Unser Angebot für eine umweltfreundliche Landwirtschaft

  • Prüfungen gemäß AwSV:
    • Dichtigkeitsprüfung von Güllebehältern, Fermentern und Rohrleitungen
    • Prüfung von Abfüllplätzen an Tankanlagen und Flüssigdüngerlagerstätten
    • Prüfung von Lageranlagen mit wassergefährdenden Stoffen
    • Prüfung von Leichtflüssigkeitsabscheidern

  • Genehmigungsmanagement - Prüfung der Genehmigungsfähigkeit
  • Erarbeitung von Genehmigungsanträgen nach §§ 4 und 16 BImSchG
  • Erarbeitung von Anzeigen nach §§ 15 und 67 BImSchG
  • Erarbeitung von Unterlagen nach dem UVPG - Vorprüfung, Umweltverträglichkeitsstudien
  • Erarbeitung von Konzepten zur Verhinderung von Störfällen nach § 8 Störfall-Verordnung
  • Emissionserklärungen nach § 27 BImSchG
  • Lärmmessungen als zugelassene Messstelle für Geräuschermittlung (Emission und Immission) nach § 26 BImSchG
  • Schallimmissionsprognosen und schalltechnische Begutachtungen
  • Schornsteinhöhenberechnung nach TA Luft und geltenden VDI-Richtlinien
  • Immissionsprognosen für Luftschadstoffe und Gerüche nach TA Luft und Geruchsimmissionsrichtlinie

War diese Seite hilfreich für Sie?

Vielen Dank.
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren!

×