Der TÜV der Landwirtschaft - mit Sicherheit mehr Ertrag

Qualität, Sicherheit und Zuverlässigkeit sind die Eckpunkte bei der Errichtung und dem Betrieb von Anlagen. Sie bestimmen die Verfügbarkeit und damit die Wirtschaftlichkeit dieser. Mit den langjährigen und vielseitigen Erfahrungen und Kompetenzen, die beim TÜV Thüringen gebündelt werden, begleitet er Betriebe der Landwirtschaft als hersteller- und betreiberunabhängige Institution bei der Realisierung von Neubau- oder Modernisierungsvorhaben sowie im laufenden Anlagenbetrieb.

Ihr Nutzen

Verbesserung der Wirtschaftlichkeit und Rentabilität des Betriebs durch

  • verbessern der Anlagenzuverlässigkeit und -verfügbarkeit
  • Erlössteigerung
  • verringern des Ausfall- und Unfallrisikos
  • optimieren von Reparatur- und Wartungskosten
  • vermindern von Haftungsrisiken

Know-how und Zulassungen für die Landwirtschaft

Der TÜV Thüringen ist:

Der TÜV Thüringen verfügt über:

  • Prüfer der ZÜS (Elektro-, Verfahrenstechnik, Dampf- und Drucktechnik, Explosionsschutz)
  • Befähigte Personen gemäß TRBS 1203 Explosionsschutz und Druckgefahren
  • Befähigte Person gemäß BetrSichV
  • Sachverständige nach § 29 a BImSch
  • Sachverständige Elektrotechnik (VDS, BGV)
  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit (Arbeitsschutzgesetz)
  • Sachverständige nach Indirekteinleiterverordnung
  • Kfz-Prüfingenieure

War diese Seite hilfreich für Sie?

Vielen Dank.
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren!

×