Prüfungen an Stallanlagen

JGS- Anlagen | Stallanlagen | Düngerlager | Pflanzenschutzmittellager | AwSV-Anlagen

Bei der landwirtschaftlichen Produktion in Agrarunternehmen entstehen neben den gewünschten Produkten auch Nebenprodukte. Jauche, Gülle, Silagesickersäften und Festmist (JGS) sind allgemein wassergefährdende Stoffe, die fach- und umweltgerecht weiterbehandelt werden müssen.

Für das Lagern und Abfüllen solcher Stoffe werden Anlagen benötigt die besondere Anforderungen hinsichtlich Konstruktion, Dichtheit und Materialbeständigkeit erfüllen. Diese Anforderungen sind in der AwSV 2017 und der neuen TRwS JGS Anlagen DWA-A 792 beschrieben.

Verlassen Sie sich bei der Errichtung und beim Betrieb dieser Anlagen (z.B. Hochbehälter, Tiefbehälter, Erdbecken, Fermenter, Güllekeller, Dunglager, Flachsilos sowie Entmistungskanäle und -leitungen, Gruben zum Sammeln und Fördern) auf das Know-how und die Erfahrungen der TÜV Thüringen-Sachverständigen.

Vorteile

Die Berücksichtigung der technischen Anforderungen beim Bau und Betrieb der Anlagen schafft

  • die technische Sicherheit der Anlage,
  • die Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit der Anlage
  • qualifiziertes Personal
  • Rechtssicherheit

und damit den effizienten und wirtschaftlichen Betrieb.

Der TÜV Thüringen e.V. unterstützt die Errichter und Betreiber bei der Umsetzung relevanter Vorschriften, Verordnungen und Normen und sorgt mit Ihnen als unser Kunde für einen sicheren Betrieb der technischen Anlagen.

Unser Angebot für Sie

Die Betreuung unserer Kunden über den gesamten Lebenszyklus der Anagen:

  • Bewertung der Planung und Abgleich mit Anforderungen der AwSV
  • Stellungnahmen zu Sonderbauweisen (Sachverständigengutachten, Eignungsfeststellungen) für Hebersicherungen, Überfüllsicherungen, Füllstandanzeige, Leckagesonden
  • baubegleitende Prüfungen gemäß TRwS 792 für Lagerbehälter, Stallanlagen, Silos, Flächen
  • Inbetriebnahmeprüfung und wiederkehrende Prüfungen nach AwSV
  • Dichtheitsprüfung mit Pegelmessgeräten an Behältern gemäß TRwS 792 i. V. m. DIN 1610, mit Wasser, Medium-Wasser-Gemisch oder Medium
  • Dichtheitsprüfung mit Messgeräten an Rohrleitungen gemäß TRwS 792 i. V. m. DIN 1610
  • Druckprüfung an Druckleitungen i. V. m. Installationsfirmen
  • Dichtheitsprüfungen in Form Sichtprüfung an bzw. in Lagerbehältern
  • Prüfung der Funktion von Sicherheitseinrichtungen und den Folgehandlungen
  • Prüfung von Güllefeldleitungen
  • Schadengutachten

Schwerpunkte der Prüfungen können sein:

Einsicht in die relevanten Dokumente (Erlaubnis- und Genehmigungsbescheide, Prüfdokumentationen, Herstellerdokumentationen)

  • Überprüfung der Anlagen auf Dichtheit und Funktionalität sowie die Prüfung der Sicherheitseinrichtungen
  • Überprüfung der Einweisung des Personals durch Kontrolle der Nachweise

Als Ergebnis der Prüfung wird eine Prüfdokumentation erstellt.

weiterführende Links

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren!

×