Prüfungen an Deponie- und Klärgasanlagen

Deponiegasanlagen | Kläranlagen | Klärgasanlagen | Ex Anlagen | AwSV-Anlagen

Deponie- und Klärgasanlagen unterliegen vielfältigen Anforderungen beim Bau und Betrieb. Dabei spielen zahlreiche Regelungen aus sehr unterschiedlichen Rechtsbereichen eine Rolle. Der TÜV Thüringen als hersteller- und betreiberunabhängige Institution hat aus den derzeit gültigen Gesetzen, Verordnungen, Richtlinien und technischen Regeln, die für Errichter und Betreiber von Deponie- und Klärgasanlagen, zutreffenden Merkmale herausgefiltert und bietet Ihnen diese Prüfleitungen an.

Vorteile

Die Berücksichtigung der technischen Anforderungen beim Bau und Betrieb der Anlagen schafft

  • die technische Sicherheit der Anlage,
  • die Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit der Anlage
  • qualifiziertes Personal
  • die Reduzierung des Prüfungsaufwandes durch moderne Prüfverfahren
  • Rechtssicherheit

und damit den effizienten und wirtschaftlichen Betrieb.

Der TÜV Thüringen e.V. unterstützt die Errichter und Betreiber bei der Umsetzung relevanter Vorschriften, Verordnungen und Normen und sorgt mit Ihnen als unser Kunde für einen sicheren Betrieb der technischen Anlagen.

Unser Anbot für Sie

1. Betreuung in der Planung:

  • Entwurfsprüfung bei Neubau, Erweiterung und Änderung
  • Bewertung der Ausführungsplanung (Wasserrecht, Explosionsschutz)
  • Erstellung von Schallemissionsprognosen

2. Betreuung beim Bau:

  • Bauüberwachung, Teilabnahmen und Dokumentationen
  • Prüfungen vor Inbetriebnahme und nach wesentlicher Änderung nach §15 Betriebssicherheitsverordnung (Explosionssicherheit, Druckgefährdung)
  • Prüfung nach WHG, AwSV und DWA M 380 sowie Dichtheitsprüfungen
  • DVGW Prüfungen
  • Umsetzung der BG-Regeln (DGUV 113-001/ DGUV 114-004)
  • Brandsicherhit nach VDS Klausel 3602
  • Elektroanlage nach DGUV V3 und VDS
  • Prüfung von Sicherheitseinrichtungen (Gaswarneinrichtungen, Lüftungsanlage, Fackelanlage)

3. Betreuung beim Betrieb:

  • wiederkehrende Prüfung nach §16 Betriebssicherheitsverordnung (Explosionssicherheit, Druckgefährdung)
  • Prüfung nach WHG und AwSV
  • Durchführung von Schallpegelmessungen

Schwerpunkte der Prüfungen können sein:

  • Einsicht in die relevanten Dokumente (Erlaubnis- und Genehmigungsbescheide, Prüfdokumentationen, Herstellerdokumentationen)
  • Überprüfung der Anlagen auf Dichtheit und Funktionalität sowie die Prüfung der Sicherheitseinrichtungen
  • Überprüfung der Einweisung des Personals durch Kontrolle der Nachweise
  • Als Ergebnis der Prüfung wird eine Prüfdokumentation für die jeweiligen Rechtsbereiche erstellt.

weiterführende Links

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren!

×