Werkstoffprüfung

Gefüge einer Schweißnaht

Bei der Fertigung, beim Betrieb und im Schadensfall: die verwendeten Werkstoffe und die Fügeverbindungen müssen immer besonderen Anforderungen entsprechen und bestimmte Qualitäten aufweisen. Sie als Hersteller von Produkten und Anlagen garantieren für die Verwendung von geeignetem Material und der korrekten Fertigung. Wir ermitteln in Ihrem Auftrag:

  • ob das Material und die Fertigung den Anforderungen entspricht,
  • ob das Material Alterungsprozessen unterliegt und ggf welchen sowie
  • im Schadensfall warum es dazu kommen konnte.

Der TÜV Thüringen beantwortet Ihre Fragen durch eine mit der passenden Methode durchgeführte Werkstoffprüfung. Die Leistungen basieren auf einem breiten Methodenspektrum, das im stationären und in mobilen Prüflaboren angewandt wird sowie auf qualifizierten und zertifizierten Personal (DIN EN ISO 9712, europ. Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU).

Wir prüfen Werkstücke und Verbindungen und ermitteln:

  • Eigenschaften der Werkstücke, z.B. Härte, Festigkeit, Verformbarkeit, Material
  • Werkstückfehler wie Risse und Schlackeneinschlüsse
  • Fertigungsqualität
  • Schadensursache, z.B. Prüfung eines Bruches
  • Ursachen für Fertigungsprobleme

Unsere Methoden und Verfahren der Werkstoffprüfung

Wir führen für Sie Prüfungen mit folgenden Methoden durch:

  • Zerstörungsfreie Prüfverfahren (ZfP):
    Sie erhalten schnelle und zuverlässige Prüfaussagen zur Beschaffenheit des Materials oder einer Anlage mit unserem stationären oder mobilen Labor.
  • Mechanische Prüfungen:
    Sie erhalten eine gründliche Analyse über die mechanische Belastbarkeit ihres Probekörpers.
  • Metallografische Prüfungen:
    Sie erhalten ganz genaue Aussagen über die Beschaffenheit ihrer metallischen Anlagen oder Teile, egal ob die Prüfung präventiv oder im Falle eines Schadens durchgeführt wird.
  • Schallemissionsprüfung (SEP):
    Sie erhalten zuverlässige Aussagen über die Materialbeschaffenheit von Druckbehältern, ohne diese zu öffnen oder den Betrieb zu unterbrechen.
  • Einspeisemessung (ESM):
    Sie erhalten Aussagen zum Zustand der Isolationsschicht metallischer Tanks, ohne diese auszugraben oder den Betrieb zu unterbrechen.

War diese Seite hilfreich für Sie?

Vielen Dank.
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren!

×