Revision der DIN EN ISO 9001:2015

Zum 15.09.2015 wurde die ISO 9001:2015 in Kraft gesetzt. Die neue Norm löst die 2008er-Version ab. Die 3-jährige Übergangsfrist zur Umstellung der Managementsysteme dauert damit bis 15.09.2018.

Die deutsche Fassung wurde am 23.10.2015 veröffentlicht.

Der neue Zuschnitt des international und in allen Branchen angewendeten Qualitätsmanagementsystems basiert auf einer weltweiten Umfrage. Insbesondere sollen der ganzheitliche Ansatz für das Management über alle Themen verbessert und Fragen zum Risikomanagement einbezogen werden.

Welche Änderungen gibt es?

  • Der Aufbau der Norm wurde grundsätzlich geändert. Die ISO 9001:2015 wurde genauso wie die anderen ISO-Managementsysteme strukturiert, damit die verschiedenen Normen besser mit einander harmonieren. Die neue Struktur wird als "High Level Structure" bezeichnet.
  • Verstärkte Berücksichtigung des Umfeldes der Organisation und der relevanten interessierten Parteien. Die Grenzen des Systems wurden definiert
  • Die Anforderungen an die Führung der Organisation nehmen zu. Die Unternehmensleitung muss nachweisbar die Verantwortung für die Wirksamkeit des QM-Systems übernehmen.
  • Verantwortlichkeiten und Befugnisse werden durch die Unternehmensleitung für "relevante Rollen" zugewiesen.
  • Ziele müssen präziser und mit Zeitbezug formuliert und messbar sein. Die Planung zum Erreichen der Ziele muss nachweisbar sein.
  • Ein QM-Handbuch wird nicht mehr explizit gefordert, aber dafür der geregelter Umgang mit dokumentierten Informationen.
  • Dem System liegt eine risikobasierte Denkweise zu Grunde, die Risikobetrachtungen fordert. Es müssen auf allen Ebenen Risiken und Chancen sowie Maßnahmen zum Umgang mit diesen bestimmt werden.
  • Das Wissen der Organisation muss nachweisbar gemanagt werden.

Ein zertifiziertes QM-System gemäß der neuen ISO 9001:2015 belegt noch besser, dass ein Unternehmen in der Lage ist, Produkte oder Dienstleistungen bereitzustellen, die den Anforderungen der Kunden in unserer globalisierten Welt entsprechen, alle behördlichen Auflagen erfüllt und ständig anstrebt, die Kundenzufriedenheit noch weiter zu erhöhen.

Termine und Fristen

Seit dem Erscheinen der ISO 9001:2015 im September 2015 läuft die 3-jährige Übergangsfrist.

Das bedeutet, dass Unternehmen mit einem Qualitätsmanagementsystem gemäß DIN EN ISO 9001:2008 ihr System bis 15. September 2018 auf die neue Norm anpassen müssen. Bis 15. September 2018 ist die ISO 9001:2008 noch gültig. Innerhalb des 3-Jahres-Zeitraums kann die Umstellung in einem regulären Audit vorgenommen werden.

Für Sie besteht kein Zwang, im nächsten Audit auf die neue ISO 9001:2015 umzustellen.

War diese Seite hilfreich für Sie?

Vielen Dank.
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren!

×