Testierung von Energieeffizienzmaßnahmen gemäß SpaEfV

Energieeffizienz

Im novellierten Energie- und im Stromsteuergesetz ist festgelegt, dass Entlastungen von der Strom- und Energiesteuer nur an Unternehmen gewährt werden, wenn diese Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz nachweislich eingeleitet haben. Als Nachweis gilt die Einführung und Zertifizierung eines Energiemanagementsystems nach DIN EN ISO 50001.

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) haben mit dem Inkrafttreten der Spitzenausgleich-Effizienzsystemverordnung (SpaEfV) ebenfalls die Möglichkeit, solche Steuerentlastungen in Anspruch zu nehmen. Für sie genügt der Nachweis zur Einführung eines weniger umfangreichen Systems. Dies kann sein:

Der Weg zum Energietestat

Voraussetzung für die Teilnahme am Spitzensteuerausgleich gemäß SpaEfV ist das Vorliegen eines Energietestestats einer akkreditierten Zertifizierungsstelle wie dem TÜV Thüringen. Dafür muss zunächst ein Energieaudit erfolgreich durchgeführt werden, das aus folgende Schritten besteht:

  1. Durchführung einer Bestandsaufnahme und -analyse der Energieträger und -verbraucher
  2. Bewertung der Einsparpotenziale und Erarbeitung eines Maßnahmeplans
  3. Berichterstellung

Das Testat bescheinigt die Einhaltung der Anforderungen für die Steuerentlastung und darf ausschließlich von dafür akkreditierten Zertifizierungsstellen wie dem TÜV Thüringen e.V. erteilt werden. Die jährlich zu erstellenden Testate gelten als Nachweis gemäß SpaEfV zur Gewährung der Steuerentlastung.

Spitzenausgleich-Effizienzsystemverordnung (SpaEfV)

  • die Verordnung regelt die Anforderungen zur Gewährung der steuerlichen Rückvergütung "Spitzenausgleich Energie- und Stromsteuer" für Unternehmen des produzierenden Gewerbes
  • Voraussetzung ist der Nachweis eines funktionierenden Managementsystem gemäß ISO 50001 oder EMAS
  • für KMU genügt der Nachweis zu einem alternativen Effizienzsystem (Energieaudit oder eine Bestandsanalyse mit Verbesserungsmaßnahmen)
  • der Nachweis ist gegenüber dem Hauptzollamt zu führen und besteht aus einem Testat einer akkreditierten Stelle

War diese Seite hilfreich für Sie?

Vielen Dank.
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren!

×