Sicherheitsprüfung an Nutzfahrzeugen

Sicherheitsprüfung

Nutzfahrzeuge wie Lastkraftwagen (LKW), Kraftomnibusse (KOM), Sattelzugmaschinen oder Schlepper arbeiten täglich hart. Dadurch kommt es zu deutlich höherem Verschleiß und häufigeren Schäden als bei einem herkömmlichen PKW. Um trotzdem Unfälle aufgrund technischem Versagen weitestgehend auszuschließen, werden die besonders verschleißanfälligen Bauteile öfter im Rahmen einer Sicherheitsprüfung (SP) kontrolliert.

Der TÜV Thüringen als ausgewiesene Überwachungsorganisation verfügt über weitreichende Kompetenzen zur Durchführung der Sicherheitsprüfung. Beauftragen Sie unsere Prüfingenieure mit der Inspektion. Sie markieren die erfolgreich bestandene Untersuchung mit einer am Fahrzeugheck angebrachten SP-Prüfmarke.

Welche Fahrzeugteile werden bei der Sicherheitsprüfung untersucht?

Bei der Sicherheitsprüfung werden periodisch die besonders reparaturanfälligen und verschleißbehafteten Komponenten:

  • Lenkanlage
  • Verbindungseinrichtungen mit Fahrwerk und Fahrgestell
  • Räder und Bereifung
  • Bremsanlage
  • elektronische Sicherheitssysteme

untersucht. Die Sicherheitsprüfung wird seit 01.12.1999 praktiziert. Die Prüfingenieure inspizieren seit 2012 in diesem Rahmen auch relevante elektronische Sicherheitssysteme.

Welche Fahrzeuge unterliegen der Sicherheitsprüfung

Kraftfahrzeuge, Lastkraftwagen, Zugmaschinen und Sattelzugmaschinen mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 40 km/h und einem zulässigem Gesamtgewicht mehr als 7,5 t und Anhänger mit mehr als 10t zulässigem Gesamtgewicht, sowie andere Fahrzeuge mit mehr als 8 Fahrgastplätzen unterliegen der Sicherheitsprüfung. Diese wird jährlich, jeweils um ein halbes Jahr zeitversetzt zur Hauptuntersuchung, durchgeführt.

Untersuchungsfrequenz

Die Untersuchungsfrist richtet sich bei der SP nach der Fahrzeugart, dem Fahrzeuggewicht und dem Fahrzeugalter. Den Termin der fälligen Sicherheitsprüfung erkennen Sie an der SP-Marke auf dem SP-Schild.

Fragen rund um das Thema „Sicherheitsprüfung“ beantworten Ihnen die Sachverständigen des TÜV Thüringen gern.

Nutzen Sie auch ganz bequem die Möglichkeit der Online-Terminanfrage an unseren Prüfanlagen.

War diese Seite hilfreich für Sie?

Vielen Dank.
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren!

×