Prüfungen an Tankstellen

Tankstellenprüfung | AwSV Prüfung | Prüfungen nach 20. und 21. BimSchV | Druckanlagenprüfungen

Auf Tankstellen findet man Abgabeeinrichtungen für Ottokraftstoff und Diesel. Nicht selten findet man zusätzlich auch Anlagen zur Abgabe von Autogas (LPG), Erdgas (CNG), Wasserstoff (H2) und AdBlue. An Tankstellen werden durch die Vielzahl von Kraft- und Hilfsstoffen hohe Ansprüche an die Ausrüstung und den sicheren Betrieb der Anlagen gestellt. Dabei sind die Aspekte Explosionsschutz, Druckgefährdungen, Wassergefährdung und Immissionsschutz von besonderer Bedeutung.

Der TÜV Thüringen e.V. unterstützt die Betreiber von Tankstellen bei der Umsetzung relevanter Vorschriften, Verordnungen und Normen und sorgt, mit Ihnen als unser Kunde, für einen sicheren Betrieb der technischen Anlagen.

Unsere Experten vom TÜV Thüringen bieten Tankstellenbesitzern zuverlässige und fachgerechte Prüfungen in allen Rechtsbereichen.

Vorteile

  • Einzelprüfungen werden, (wenn gewünscht) gebündelt, d.h. es gibt einen zentraler Prüftermin für alle Rechtsbereiche des Betankungsequipments
  • Reduzierung von Doppelprüfungen und Vermeiden von Lücken im Prüfumfang
  • Abstimmung mit Wartungskontraktor über Vorarbeiten
  • Reduzierung des Prüfungsaufwandes seitens des AG
  • Zentrale Projektabwicklung mit einem Ansprechpartner für Fragen rund um die Prüfung
  • Überwachung der Prüffristen und rechtzeitige Information über anstehende Prüfungen
  • Unterstützung bei behördlichen Anfragen und Aufforderungen
  • Reduzierter Aufwand für Monteure der Wartungsunternehmen bei der Prüfung

Unser Angebot für Sie

 Das Leistungsspektrum umfasst:

  • Prüfung vor Inbetriebnahme nach BetrSichV, AwSV, 20. und 21. BImSchV
  • Wiederkehrende Prüfungen nach BetrSichV, AwSV, 20. und 21. BImSchV
  • Prüfungen bei Stilllegungen nach AwSV
  • Unterstützung im Rahmen des Erlaubnisverfahrens

Die Prüfung an der Tankstelle wird in der Regel an einem Prüftag abgeschlossen. (Die Mitwirkung und gute Vorarbeit des Wartungsunternehmens wird vorausgesetzt)

Folgende Schwerpunkte werden geprüft:

  • Einsicht in die relevanten Dokumente (Erlaubnis- und Genehmigungsbescheide, Prüfdokumentationen, Herstellerdokumentationen)
  • Überprüfung der Lagerbehälter, Zapfsäulen, Abfüllflächen, Druckbehälter, elektrische Geräte in Ex- Bereichen, Gasrückführung, Gaspendelung auf Zustand, Dichtheit und Funktionalität sowie die Prüfung der Sicherheitseinrichtungen
  • Überprüfung der Einweisung des Personals durch Kontrolle der Nachweise

Als Ergebnis der Prüfung wird eine Prüfdokumentation für die jeweiligen Rechtsbereiche erstellt.

Die Kosten einer Anlagenprüfung Ihrer Tankstelle richten sich nach Anlagenumfang. Sprechen Sie uns für ein individuelles Angebot bitte an.

Die Experten des TÜV Thüringen unterstützen Sie nicht nur bei der Einhaltung und Optimierung der gesetzlichen Prüf- und Sicherheitsanforderungen, sondern unterstützen Sie auch beim Schutz der Umwelt.

Das Prüfprogramm des TÜV Thüringen optimiert die Prüfanforderungen der verschiedenen Rechtsbereiche auf einen minimalen Aufwand seitens des Arbeitgebers/Betreibers bei gleichzeitig hoher Prüfqualität.

weiterführende Links

War diese Seite hilfreich für Sie?

Vielen Dank.
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren!

×