Vor allem in urbanen Ansiedlungen oder entlang von Straßen benötigt der Baumbestand eine regelmäßige Kontrolle, um einerseits Gefahren für Dritte zu erkennen und auf der anderen Seite diese durch entsprechende Baumpflegemaßnahmen einzudämmen oder wenn nötig, gar den Baum zu fällen. Arbeitsschutzexperte Ken Hauser vom TÜV Thüringen rät: „Baumbesitzer müssen ihre Bäume so in Schuss halten, dass bei einem Sturm Passanten oder parkende Autos nicht von herabfallenden Ästen verletzt beziehungsweise beschädigt werden können.“ Kommunen und Straßenbauverwaltungen sollten daher ihren Baumbestand durch speziell ausgebildete Bauminspektoren prüfen lassen.

Die sachkündige und regelmäßige Baumkontrolle fällt unter die sogenannte Verkehrssicherungspflicht des Besitzers. Nach Paragraph 823 BGB ist derjenige, der vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, die Gesundheit und das Eigentum eines anderen verletzt, diesem gegenüber zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet. Das betrifft eine Vielzahl von Bereichen. Haus- oder Wohneigentümer kennen das im Winter beispielsweise von ihrer Schneeräumpflicht. Aber auch für Parks, Baustellen oder Spielplätze besteht eine Verkehrssicherungspflicht, ebenso wie für das unmittelbare Umfeld von Gewerbebetrieben.

Nur fachkundige Baumkontrolleure dürfen den Baumbestand in Augenschein nehmen und Empfehlungen aussprechen. Sie beurteilen die äußere Gesundheit und Standsicherheit des Baumes und leiten entsprechende Maßnahmen zur Baumbestandserhaltung daraus ab. Der Baumbesitzer vermeidet durch fachlich korrekt ausgeführte Pflegemaßnahmen hohe Kosten für zukünftige größere Pflegeaufwendungen oder aber Regulierungen aufgrund von Schadenereignissen.

Die Baumprüfung umfasst dabei mehrere Aspekte, so werden beispielsweise biologische Faktoren wie Vitalität, Pilz- und Schädlingsbefall sowie Geotropismus der Bäume geprüft. Aber auch die mechanische Beschaffenheit des Baumes wie Bruchsicherheit und Standsicherheit wird untersucht. Dazu bestimmen die Experten die Bruch- und Biegefestigkeit des Baumes mittels einer Bohrwiderstandsmessung.


Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie auf der Seite Baumkontrolle.

TÜV Thüringen – Mit Sicherheit in guten Händen!

Als international tätiges Dienstleistungsunternehmen mit Stammsitz in Erfurt sorgt der TÜV Thüringen für Sicherheit, Qualität und Zuverlässigkeit. Dazu sind in den Geschäftsfeldern Anlagen und Produkte, Fahrzeug und Mobilität, Qualifizierung sowie Zertifizierung mehr als 1 000 Mitarbeiter weltweit tätig, davon mehr als 600 in Deutschland. Die Experten, Ingenieure und Sachverständigen des TÜV Thüringen arbeiten zum Vorteil aller Branchen, privater Kunden und der öffentlichen Hand. In Deutschland ist der TÜV Thüringen mit elf großen Standorten in Berlin, Bayern, Hessen, Sachsen und Thüringen sowie mit zahlreichen Kfz-Prüfstationen in Thüringen vertreten.