Zentrales Element in der neuen Verordnung ist die Gefährdungsbeurteilung, in der für die eingesetzten Arbeitsmittel die entsprechenden Schutzmaßnahmen im betrieblichen Arbeitsschutz festgelegt sind. Unabhängig von der Anzahl der Mitarbeiter und der Art der Arbeitsmittel ist jeder Arbeitgeber zur Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung verpflichtet. Dabei müssen alle relevanten Gesetze, Verordnungen und Richtlinien berücksichtigt werden.

Die Gefährdungsbeurteilung soll in erster Linie die Sicherheit am Arbeitsplatz für Beschäftigte erhöhen. Arbeitgeber müssen die Gefährdungen, die von den eingesetzten Arbeitsmitteln an den Arbeitsplätzen ausgehen, durch fachkundige Personen ermitteln, beurteilen und bewerten lassen, um anschließend daraus wirksame Schutzmaßnahmen abzuleiten. Viele Unternehmen stellen dafür speziell geschulte Fachkräfte für Arbeitssicherheit ein. Diese überprüfen dann regelmäßig die Gefährdungsbeurteilung und passen sie an die jeweiligen Begebenheiten im Unternehmen an.  

Um heute die Gefahren und Risiken eines Arbeitsplatzes oder einer Tätigkeit richtig bewerten zu können, müssen verstärkt auch die psychischen Belastungen der Mitarbeiter im Unternehmen erfasst und die psychischen Risiken, die dabei auftreten können, ins Kalkül gezogen werden. Die Anforderungen an die Fachkräfte für Arbeitssicherheit steigen, eine regelmäßige Auffrischung des Wissens ist in unserer sich rasant entwickelnden Arbeitswelt daher unerlässlich. Die TÜV Akademie, ein Unternehmen des TÜV Thüringen, ist anerkannter Bildungsträger für die Ausbildung von Fachkräften für Arbeitssicherheit.

TÜV Thüringen – Mit Sicherheit in guten Händen!

Als international tätiges Dienstleistungsunternehmen mit Stammsitz in Erfurt sorgt der TÜV Thüringen für Sicherheit, Qualität und Zuverlässigkeit. Dazu sind in den Geschäftsfeldern Anlagen und Produkte, Fahrzeug und Mobilität, Qualifizierung sowie Zertifizierung mehr als 1 000 Mitarbeiter weltweit tätig, davon mehr als 600 in Deutschland. Die Experten, Ingenieure und Sachverständigen des TÜV Thüringen arbeiten zum Vorteil aller Branchen, privater Kunden und der öffentlichen Hand. In Deutschland ist der TÜV Thüringen mit elf großen Standorten in Berlin, Bayern, Hessen, Sachsen und Thüringen sowie mit zahlreichen Kfz-Prüfstationen in Thüringen vertreten.